Sie sind hier: Politik & Verwaltung > Ausschreibungen > 

Ausschreibungen

Öffentliche Ausschreibung nach der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen

a) Landratsamt Bodenseekreis
    Straßenbauamt
    Glärnischstraße 1 - 3
    88045 Friedrichshafen
    Telefon 07541 204-5595
    Telefax 07541 204-8820

 

b) Öffentliche Ausschreibung nach der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen
     - Teil A (VOB/A)

c) Vergabeunterlagen werden auch elektronisch zur Verfügung gestellt.
    Es werden elektronische Angebote akzeptiert.

d) K 7751 Urnau – Kreisgrenze Ravensburg

e) 88693 Deggenhausertal

f) Ausbau der K 7751 Urnau – Kreisgrenze Ravensburg
   Oberbodenabtrag: 900 m³
   Erdabtrag: 1500 m³
   Untergrundverbesserung: 700 m³
   Boden verbessern: 4200 m²
   Frostschutzschicht: 1700 m³
   Asphalttragschicht: 3900 m²
   Asphaltdeckschicht: 3900 m²
   Entwässerungsleitungen: 430 m
 

g) entfällt

h) entfällt

i) Beginn der Ausführung: 01.08.2017
   Vollendung der Ausführung: 31.10.2017

j) Nebenangebote sind nicht zugelassen.

k) Staatsanzeiger für Baden-Württemberg GmbH, Breitscheidstraße 69, 70176 Stuttgart
    Anforderung digitaler Vergabeunterlagen unter: www.vergabe24.de

l) Vergabeunterlagen in Papierform (inkl. CD): 32,62 Euro inkl. MwSt.

Die Unterlagen können nach kostenfreier Registrierung und Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandats unter vergabeunterlagen.vergabe24.de mit Angabe der VergabeunterlagenID 113139 als Poststück angefordert werden.

Vergabeunterlagen per Download: 16,31 Euro inkl. MwSt. Die Unterlagen können nach Abschluss einer kostenpflichtigen Zugangsvereinbarung unter www.vergabe24.de eingesehen und heruntergeladen werden.

m) entfällt

n) 31.05.2017, 10:00 Uhr

o) Landratsamt Bodenseekreis, Glärnischstraße 1 - 3, 88045 Friedrichshafen

p) deutsch

q) Die Eröffnung der Angebote findet statt am 31.05.2017 um 10:00 Uhr;
    Ort: Landratsamt Bodenseekreis (Zi.-Nr. G 138), Glärnischstraße 1-3,
    88045 Friedrichshafen
    zur Angebotseröffnung sind die Bieter und Ihre Bevollmächtigten zugelassen

r) Sicherheitsleistung nach VOB/B und ZVB/E-StB.

s) Abschlagszahlungen und Schlusszahlung nach VOB/B und ZVB/E-StB.

t) Gesamtschuldnerisch haftende Arbeitsgemeinschaften mit bevollmächtigtem Vertreter.

u) Der Bieter hat zum Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit auf
    Verlangen Angaben gemäß § 6 Abs. 3 VOB/A zu machen. Es wird darauf hingewiesen, dass
    mit Angebotsabgabe die erforderlichen Verpflichtungserklärungen nach Landestariftreue-
    und Mindestlohngesetz abzugeben sind.

v) Die Zuschlags- und Bindefrist endet am 07.07.2017

w) Regierungspräsidium Tübingen, Abteilung Straßenwesen und Verkehr, Referat 42,
    Konrad-Adenauer-Straße 20, 72072 Tübingen

"B 31 Ludwigshafen - Sipplingen, Hangsanierungsarbeiten 2017" Ausschreibung nach VOB/A, Submissionstermin 16. Mai 2017, 13:30 Uhr

a)
Landratsamt Bodenseekreis
Glärnischstraße 1 - 3
88045 Friedrichshafen
Deutschland
Tel.: 07541 204-5595
Fax: 07541 204-8820
E-Mail: rainer.schips(at)bodenseekreis.de
Internet: www.bodenseekreis.de

b)
Öffentliche Ausschreibung

c)
Vergabeunterlagen werden auch elektronisch zur Verfügung gestellt.
Es werden elektronische Angebote akzeptiert.

d)
B 31 Ludwigshafen - Sipplingen, Hangsanierungsarbeiten 2017

e)
78354 Sipplingen

f)
1.920 m Felsnagel DU 28 mm, 1.500 m2 Hochfestes Strahldrahtgeflecht 3 mm

g)
entfällt

h)
entfällt

i)
Ausführungsfristen: 12.06.2017 bis 11.08.2017

j)
Nebenangebote sind nicht zugelassen

k)
Staatsanzeiger für Baden-Württemberg GmbH, Breitscheidstraße 69, 70176 Stuttgart, Deutschland
Anforderung digitaler Vergabeunterlagen unter: www.vergabe24.de

l)
Vergabeunterlagen in Papierform (inkl. CD): 28.62 Euro inkl. MwSt.

Die Unterlagen können nach kostenfreier Registrierung und Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandats unter vergabeunterlagen.vergabe24.de mit Angabe der VergabeunterlagenID BA.021.642 als Poststück angefordert werden.

Vergabeunterlagen per Download: 15 Euro inkl. MwSt. Die Unterlagen können nach Abschluss einer kostenpflichtigen Zugangsvereinbarung unter www.vergabe24.de eingesehen und heruntergeladen werden.

n)
16.05.2017, 13:30 Uhr

o)
Landratsamt Bodenseekreis
Glärnischstraße 1 - 3
88045 Friedrichshafen

p)
Deutsch

q)
Datum und Uhrzeit: 16.05.2017, 13:30 Uhr
Ort: Landratsamt Bodenseekreis, Glärnischstraße 1 - 3, 88045 Friedrichshafen, Deutschland Zimmer: G 138
Bieter und deren bevollmächtigte Vertreter

r)
Sicherheit für Vertragserfüllung in Höhe von 5 v. H. der Auftragssumme; Sicherheit für Mängelansprüche in Höhe von 3 v. H. der Abrechnungssumme

s)
Abschlagszahlungen und Schlusszahlung nach VOB/B und ZVB/E-StB.

t)
Gesamtschuldnerisch haftende Arbeitsgemeinschaft mit bevollmächtigtem Vertreter.

u)
Der Bieter hat zum Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit auf Verlangen Angaben gemäß § 6 Abs. 3 VOB/A zu machen. Es wird darauf hingewiesen, dass mit Angebotsabgabe die erforderlichen Verpflichtungserklärungen nach Landestariftreue- und Mindestlohngesetz abzugeben sind.

v)
16.06.2017

w)
Nachprüfungsstelle:
Regierungspräsidium Tübingen
Referat 42
Konrad-Adenauer-Str. 20
72072 Tübingen

Auftragsbekanntmachung Bauauftrag

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)

Name und Adressen
Landratsamt Bodenseekreis
Straßenbauamt
Glärnischstraße 1 - 3
Friedrichshafen
88045
Deutschland
Kontaktstelle(n): Straßenbauamt
Telefon: +49 7541 204-5595
E-Mail: Strassenbauamt(at)bodenseekreis.de
NUTS-Code: DE147
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.bodenseekreis.de

I.2

Gemeinsame Beschaffung

I.3

Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.vergabe24.de/vergabeunterlagen/54321-Tender-15aff982a7e-3abcb7b9b92e8be8
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannte/n Kontaktstelle/n
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen

I.4

Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde

I.5

Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)

Umfang der Beschaffung

II.1.1)

Bezeichnung des Auftrags:
K 7725 Südumfahrung Kehlen – Brücke über Bahn und Schussen. Referenznummer der Bekanntmachung: LRABSK_Strb-2017-003

II.1.2)

CPV-Code Hauptteil
45221111

II.1.3)

Art des Auftrags
Bauauftrag

II.1.4)

Kurze Beschreibung:
K 7725 Südumfahrung Kehlen – Brücke über Bahn und Schussen.

II.1.5)

Geschätzter Gesamtwert

II.1.6)

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

II.2)

Beschreibung

II.2.1)

Bezeichnung des Auftrags:

II.2.2)

Weitere(r) CPV-Code(s)
45221111

II.2.3)

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE147
Hauptort der Ausführung:
88074 Meckenbeuren-Kehlen

II.2.4)

Beschreibung der Beschaffung:
Spannbetonbrücke über Schussen und Bahn mit Regenklärbecken.
Hauptmassen:
Brückenbauwerk:
- Oberbodenabtrag: 1 500 m³;
- Erdarbeiten: 2 900 m³;
- Ortbetonbohrpfähle d=120 cm: 1 080 m;
- Stahlbeton: 1 050 m³;
- Spannbeton: 1 950 m³;
- Lärmschutzwand: 900 m²;
- Bauwerksabdichtung: 2 750 m²;
- Asphaltschutzschicht: 1 900 m²;
- Asphaltdeckschicht: 2 000 m²;
- Asphalttragschicht: 750 m²;
- Frostschutzschicht: 750 m³.
Regenklärbecken:
- Erdarbeiten: 300 m³;
- Stahlbeton: 56 m³;
- Erdarbeiten Kanal: 300 m³;
- Rohrleitungen DN 200-300: 100 m;
- Kanalschächte: 5 Stück.

II.2.5)

Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis

II.2.6)

Geschätzter Wert

II.2.7)

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 04/09/2017
Ende: 30/04/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

II.2.10)

Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

II.2.11)

Angaben zu Optionen
Optionen: nein

II.2.12)

Angaben zu elektronischen Katalogen

II.2.13)

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)

Zusätzliche Angaben

 Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1

Teilnahmebedingungen

III.1.1)

Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister

III.1.2)

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

III.1.3)

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

III.1.5)

Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen

III.2)

Bedingungen für den Auftrag

III.2.2)

Bedingungen für die Ausführung des Auftrags

III.2.3)

Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)

Beschreibung

IV.1.1)

Verfahrensart
Offenes Verfahren

IV.1.3)

Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem

IV.1.4)

Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs

IV.1.6)

Angaben zur elektronischen Auktion

IV.1.8)

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein

IV.2)

Verwaltungsangaben

IV.2.1)

Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren

IV.2.2)

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 23/05/2017
Ortszeit: 10:00

IV.2.3)

Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber

IV.2.4)

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch

IV.2.6)

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis 18/08/2017

IV.2.7)

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 23/05/2017
Ortszeit: 10:00
Ort:
Landratsamt Bodenseekreis, Straßenbauamt, Glärnischstraße 1 - 3, 88045 Friedrichshafen, Deutschland

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

VI.2)

Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen

VI.3)

Zusätzliche Angaben:

VI.4.1)

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Regierungspräsidium Karlsruhe
Karl-Friedrich-Straße 17
Karlsruhe
76133
Deutschland

VI.4.2)

Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Regierungspräsidium Tübingen, Referat 42
Konrad-Adenauer-Straße 20
Tübingen
72072
Deutschland

VI.4.3)

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zuwollen, kann ein Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

VI.4.4)

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

VI.5)

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/04/2017