Sie sind hier: Politik & Verwaltung > Presse & Öffentlichkeitsarbeit > News-Archiv > 

Aktuelles

Ausstellung „Ein See hat viele Gesichter“ in Meersburg

Dienstag 04.07.2017

Eine lebhafte Zeitreise durch die Boden­seelandschaft verspricht die Sommerausstellung der Galerie Bodenseekreis im Roten Haus Meersburg. Die besondere Auswahl von Kunstschätzen aus der Sammlung des Kreises ist ein Bilderbogen, der sich über 200 Jahre spannt und vom Leben am See erzählt: von der Bauernstube des 19. Jahrhunderts über sommerliche Badefreuden im Stil des Impressionismus bis hin zu heutigen Touristen, die sich sonnenhungrig in Liegestühlen aufreihen. Die Ausstellung ist vom 9. Juli bis 29. Oktober 2017 dienstags bis sonntags und feiertags 11:00 bis 17:00 Uhr am Schlossplatz 13 zu sehen.

 

„Der See hat tatsächlich viele Gesichter, was die Ausstellung auch künstlerisch anschaulich macht“, sagt Galerieleiterin Heike Frommer. „Darunter sind atmosphärische Landschaften, aber auch Bilder von Menschen, die am See gelebt haben. Wir zeigen bekannte und unbekannte Gesichter, Menschen, die die Geschichte der Region geprägt haben, Menschen, die sich ihren Lebensunterhalt dort verdient haben und Menschen, die einfach zum Vergnügen kamen. In vielen Selbstporträts von Malerinnen und Malern spiegelt sich zudem der Mikrokosmos einer regen Kunstlandschaft am See“, so die Kunstexpertin.

 

Daneben zeigt die Ausstellung Bilder einer Landschaft und Gesichter eines Sees, gesehen durch die Augen von Künstlern aus drei Jahrhunderten: ein Felchenfang im Nebel am Untersee von Heinrich Lotter, die Seegfrörne von André Ficus, ein Sommernachmittag am Ufer von Hans Purrmann, sommerliche Badegäste von Max Ackermann, ein blühender Apfelbaum von Otto Dix und eine leuchtende Konstanzer Stadtansicht von Erich Heckel. Doch auch Künstler wie HAP Grieshaber, Georg Muche und Emil Kiess und viele aktuelle Kunstschaffende der Region haben ihre individuellen Gesichter des Sees eingefangen.

 

Stadtansichten, Seeblicke, Landschaft in Morgenfrische und Abendsonne, im Sommer und im Winter – in traditionellen, modernen und abstrakten Ansichten leben Stimmungsbilder auf, die die Lebensgefühle vergangener Zeiten aufscheinen lassen. Vom 19. Jahrhundert bis in unsere heutige Zeit spiegelt sich das Leben am See im künstlerischen Blick durch Gemälde, Grafiken, Skulpturen und Objekte wieder.

 

Die Sammlung des Bodenseekreises, deren Grundstein 1978 gelegt wurde, umfasst heute mehr als 2000 Werke der Klassischen Moderne, der Nachkriegsmoderne und der zeitgenössischen Kunst. Mit den Dauerleihgaben der Oberschwäbischen Elektrizitätswerke OEW besitzt die Sammlung Bodenseekreis Werke international bekannter Künstler von musealem Rang. In der Schau „Ein See hat viele Gesichter“ sind über 80 Exponate aus der Kreissammlung zu sehen. Zur Ausstellung erscheint ein reich bebilderter Katalog.

 

www.galerie-bodenseekreis.de

 

Termine

Vernissage

Sonntag, 9. Juli 2017, 17 Uhr, Spiegelsaal Neues Schloss Meersburg

Die Ausstellung im Roten Haus ist ab 16 Uhr geöffnet.

 

Kontakt

Rotes Haus l Galerie Bodenseekreis

Schlossplatz 13

88709 Meersburg

Tel.: 07532 494129

galerie.meersburg@bodenseekreis.de

 

Öffnungszeiten

9. Juli – 29. Oktober 2017

Dienstag bis Sonntag und feiertags

11-17 Uhr

 

Eintritt

Erw. 4,- € / ermäßigt 2,- €

Freier Eintritt mit der BodenseeErlebniskarte

 

Publikation

Ein See hat viele Gesichter

Katalog zur Ausstellung

Hg. Heike Frommer, Kulturamt Bodenseekreis

ISBN 978-3-945396-09-4

158 Seiten, 17 €

 

Bildinfo: Helmut Wetter, Schwimmerin (1984)