Sie sind hier: Start > 

Neue Selbsthilfegruppe für Parkinsonbetroffene

Mittwoch 28.12.2016

Im Bodenseekreis soll eine neue Selbsthilfegruppe für Menschen mit der Diagnose Parkinson und deren Angehörige gegründet werden. Das Gründungstreffen findet am Mittwoch, 18. Januar 2017 um 14:30 Uhr im Friedrichshafener Gemeindehaus St. Petrus Canisius (Petrussaal), Katharinenstraße 14, statt. Dort werden Professor Dr. Roman Huber, Chefarzt der Neurologischen Klinik des Klinikums Friedrichshafen, und Brigitte Pfeiffer, die bereits eine Gruppe in Ravensburg leitet, anwesend sein. Anmeldung bitte bei Brigitte Pfeiffer: Tel. 0751 793247 oder E-Mail bapfei-(at)t-online.de.

Parkinson hat Auswirkungen auf viele Lebensbereiche wie zum Beispiel Beruf, Familie, Freizeit und Partnerschaft. In der Gruppe wird das Gespräch über die Diagnose, den Umgang mit der Erkrankung sowie deren Auswirkungen auf die Gestaltung des Alltags im Mittelpunkt stehen. Ebenso ist geplant, dass die Gruppe der Deutschen Parkinson Vereinigung e. V. beitritt, um regelmäßig Informationen und Unterstützung dieses Verbands zu erhalten. Auch sollen Fachärzte und Therapeuten zu einzelnen Treffen eingeladen werden.

Allgemeine Informationen zur Gemeinschaftlichen Selbsthilfe erhalten Sie bei der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen, Christine Ludwig unter Tel. 07541 204-5845 oder E-Mail: selbsthilfe(at)bodenseekreis.de.