Sie sind hier: Start > 

Finanzielle Unterstützung für den Flughafen Friedrichshafen

Montag 24.07.2017

Der Kreistag des Bodenseekreises hat in seiner nichtöffentlichen Sitzung am 19. Juli 2017 mehrheitlich eine finanzielle Unterstützung der Flughafen Friedrichshafen GmbH (FFG) in einer Größenordnung von rund einer Million Euro beschlossen. Diese finanzielle Unterstützung soll gezielt zur Reaktivierung innerdeutscher Flugstrecken, insbesondere nach Hamburg und Berlin, dienen. Ziel der FFG ist es, mit Hilfe dieser finanziellen Mittel einen Mehrjahresvertrag mit einer Regionalairline zu schließen und damit das Angebot an Linienflügen wieder auszubauen. Insbesondere für Geschäftsreisende und Unternehmen der Region sind die Destinationen Hamburg und Berlin von hoher Bedeutung.

Der Landkreis begrüßt es, dass sich auch die Stadt Friedrichshafen finanziell beteiligt und wird sich innerhalb des Gesellschafterkreises dafür einsetzen, dass sich auch weitere Gesellschafter an der finanziellen Unterstützung beteiligen. Der Bodenseekreis und die Stadt Friedrichshafen halten jeweils 39,38 Prozent des Stammkapitals.

Die Fördermaßnahme wurde nach EU-Beihilferecht geprüft und ist zulässig.

Gesellschafter  Anteile in %
Stadt Friedrichshafen  39,38
Landkreis Bodenseekreis  39,38
Land Baden-Württemberg  5,74
ZF Friedrichshafen AG  4,32
Technische Werke Friedrichshafen GmbH  4,11
Luftschiffbau Zeppelin GmbH  3,54
IHK Bodensee-Oberschwaben  1,57
DADC Luft- und Raumfahrt
Beteiligungs GmbH (Airbus / Dornier)  0,98
MTU Friedrichshafen GmbH  0,98