Sie sind hier: Start > 

Kreiswahlausschuss beschließt Kandidaten für Bundestagswahl

Freitag 28.07.2017

Am Freitag (28. Juli 2017) hat im Landratsamt der Kreiswahlausschuss des Bodenseekreises öffentlich getagt und die eingereichten Wahlvorschläge für die Bundestagswahl am 24. September 2017 geprüft. Der Ausschuss unter Vorsitz des Kreiswahlleiters Joachim Kruschwitz hat die Vorschläge der Parteien für folgende Direktkandidaten zugelassen:

CDU - Riebsamen, Lothar
SPD - Hahn, Leon
FDP - Steffen-Stiehl, Christian
GRÜNE - Böhlen, Markus
DIE LINKE - Haydt, Claudia
ÖDP - Hiß-Petrowitz, Sylvia
AfD - Weidel, Alice
Einzelbewerber:
garantiert ohne Gruppenzwang - Rosenacker, Martin
Internationalistische Liste - Schuler, Elfriede

Zurückweisungen von Wahlvorschlägen gab es nicht.

Dem Kreiswahlausschuss gehören neben dem Vorsitzenden noch sechs Beisitzer an. Außerdem können die vorgeschlagenen Parteien je eine Vertrauensperson entsenden. Der Ausschuss prüft den rechtzeitigen und vollständigen Eingang der Wahlvorschläge sowie, ob die in Bundeswahlgesetz und Bundeswahlordnung festgeschriebenen Voraussetzungen erfüllt sind, beispielsweise die Zahl der notwendigen Unterstützungsunterschriften. Außerdem legt er den genauen Wortlaut der einzelnen Wahlvorschläge (Titel, Nachname, Vorname, Berufsbezeichnung, Geburtsdatum und -ort, Anschrift) fest, um Verwechslungen oder Irritationen auf dem Stimmzettel vorzubeugen.

Der Bundestagswahlkreis 293 umfasst neben den 23 Städten und Gemeinden des Bodenseekreises auch die Gemeinden Herdwangen-Schönach, Illmensee, Pfullendorf und Wald des Landkreises Sigmaringen. Rund 174.100 Wahlberechtigte sind im Wahlkreis registriert.