Sie sind hier: Umwelt & Landnutzung > Abfallentsorgung Privat > Service/Termine > Angebote der Abfallberatung > Besondere Aktionen > 

Erlebnispfad für alle Sinne

Der Deponie-Erlebnispfad soll nachhaltiges Handeln auf spielerische Weise erlebbar machen.

Jede(r) Neugierige wird hier selbst zum Entdecken und Forschen aufgefordert.

Abfall und Natur können hier von März bis Ende Oktober mit allen Sinnen erlebt werden. Der Barfußpfad lädt dazu ein, den Füßen das Sehen zu überlassen. Materialien wie Plastikflaschen, Reifen, Korken aber auch natürliche Abfälle wie Eicheln oder Rindenmulch können hier ertastet werden. 

Die musikalische Seite des Abfalls erleben Sie und Ihre Kinder an unserem Müllxylophon. Weitere Stationen wie der Müllfriedhof, die Fühltonnen, der Kräutergarten und das Fenster in die Natur ergänzen den umweltpädagogischen Teil.

Testen Sie und Ihr Kind das Abfallwissen an den mit der Ravensburger Freizeit und Promotion GmbH entwickelten Spielstationen. Altbekannte Spiele wie Memory oder Puzzle vermitteln auf spielerische Weise Abfallthemen vom Recycling bis hin zur Deponietechnik.

Zeitaufwand:

  • Ca. 3-3,5 Stunden für den kompletten Sinnes- und Wissenspfad
  • Ca. 1,5 Stunden für den Sinnespfad (empfohlen für 1.-3. Klasse)
  • Ca. 1,5 bis 2 Stunden für den Wissenspfad (empfohlen ab 4. Klasse)

Bitte mitbringen:

  • Vesper und Getränk
  • Wetterfeste Kleidung (evtl. Sonnenschutzmittel und Sonnenhut)
  • Feste Schuhe (Wanderschuhe o.ä.)
  • Handtuch
  • Sitzunterlage (Plastiktüte oder Sitzmatte)

Anmeldung:

Anfahrtsbeschreibung

Die Führung durch den Erlebnispfad ist kostenfrei!

Brillen-Sammelaktion

Wir sammeln

Brillen, Lupen, Gleitsichtbrillen, Sonnenbrillen, Monokel, Kinderbrillen, Lesebrillen können Sie im Landratsamt, Glärnischstraße 1-3 in Friedrichshafen abgeben. Bitte keine Brillenetuis!

Warum sammeln wir Brillen?

Wir möchten bedürftigen Menschen, die sich keine Sehhilfe leisten können, helfen.

Was passiert damit?

Die Brillen werden dem Deutschen Katholischen Blindenwerk e.V. (DKBW) für die Aktion „Brillen Weltweit“ übergeben. Bedürftige Menschen weltweit werden über die DKBW mit Ihrer Spende versorgt.

Haben Sie eine Brille, die Sie nicht mehr benötigen? Dann bringen Sie diese doch mit!

Noch bis zum Herbst sammeln wir Brillen auch an der Info Plus im Landratsamt.

Informatives

 Das Deutsche Katholische Blindenwerk e.V. hat die Aktion „Brillen Weltweit“ in den 1970er Jahren ins Leben gerufen. Die DKBW erhält jährlich rund 300.000 Brillenspenden von Einzelpersonen, Verbänden, Organisationen und Firmen. Die Inklusionsfirma Best arbeitet seit fast 25 Jahren mit dem Deutschen Katholischen Blindenwerk bei der Aktion „Brillen Weltweit“ zusammen.