Sie sind hier: Umwelt & Landnutzung > Landschaftserhaltungsverband > 
Landschaft am Drumlin Gegez im FFH-Gebiet „Bodensee-Hinterland bei Überlingen“
Der Dunkle Wiesenknopf-Ameisenbläuling ist als FFH-Art besonders geschützt und es werden z.B. im Eriskricher Ried spezielle Erhaltungsmaß- nahmen für die Art durchgeführt.

Landschaftserhaltungsverband (LEV) Bodenseekreis e.V.

Der Landschaftserhaltungsverband Bodenseekreis e.V. ist wie alle LEVs ein gemeinnütziger, eingetragener Verein, der sich dem Ziel verschrieben hat, unsere Kulturlandschaft zu erhalten, zu pflegen und zu entwickeln. Als Kooperation zwischen Kommunen, Naturschützern und Landnutzern und in Zusammenarbeit mit weiteren Partnern vor Ort leistet der LEV einen Beitrag zum Erhalt des Landschaftsbildes und der wertvollen Lebensräume, zu einem intakten Naturhaushalt sowie zum Natur- und Artenschutz. LEVs sind tätig als Dienstleister für ein regionales Natur- und Landschaftsmanagement. Dabei verstehen sich Landschaftserhaltungsverbände als Brückenbauer zwischen Mensch und Natur.

Der LEV Bodenseekreis e.V wurde im Juli 2013 gegründet. Neben dem Kreis gehören derzeit 19 Städte und Gemeinden, drei regionale Naturschutz- sowie je zwei Landwirtschaftsverbände und -Maschinenringe zu den Mitgliedsorganisationen im Verband.

Die Geschäftsstelle des LEV Bodenseekreis ist seit 2014 besetzt durch den Geschäftsführer Daniel Doer (Dipl.-Landschaftsökologe) und seine Stellvertreterin Jasmin Seif (M.Sc. Landespflege).

Daniel Doer, Geschäftsführer
Jasmin Seif, stv. Geschäftsführerin