Sie sind hier: Verkehr & Wirtschaft  > Schifffahrt > Bootszulassung > Motoren > 

Motoren

Für die Neuzulassung von Booten auf dem Bodensee müssen diese über einen Motor verfügen, der der Stufe 2 der Abgasvorschriften nach BSO entspricht. Der Nachweis erfolgt durch Vorlage eines Abgastypenprüfzertifikats.

Diese Motoren sind in den unten stehenden Motorenlisten, getrennt nach Diesel- und Benzinmotoren, aufgeführt.

Ausnahmeregelung für Neuzulassungen:

  • Ottomotoren (2- und 4-Takt-Motoren) bis einschließlich 74 kW Leistung müssen für die Neuzulassung oder deren Ersatz entweder die Grenzwerte gemäß
    - BSO Stufe 1 (Nachweis durch Vorlage einer Abgastypenprüfzertifikats)
    oder
    - EU-Sportbootrichtlinie (Stage 1, Grenzwerte für 4-Takt-Motoren - RL 2003/44) erfüllen (Nachweis durch Vorlage einer CE-Konformitätserklärung nach RL 2003/44 mit dem Vermerk, dass die Motoren die Grenzwerte von 4-Takt-Motoren erfüllen).

  • 2-Takt-Außenbordmotoren bis 59 kW Leistung mit Direkteinspritzung und 4-Takt-Außenbordmotoren bis 59 kW Leistung gemäß EU-Sportbootrichtlinie (Stage 2 – RL 2013/53); eine Anerkennung für 4-Takt-Außenbordmotoren bis 74 kW ist möglich, wenn nachgewiesen wird, dass der Motor die Anforderungen gemäß EU-Sportbootrichtlinie (Stage 1 – RL 2003/44) erfüllt (Nachweis durch Vorlage einer CE-Konformitätserklärung mit dem Hinweis auf die Richtlinie 2013/ 53 und evt. dem Nachweis der Anforderung an Stage 1).

  • 4-Takt-Innenbordmotoren mit Selbst- oder Fremdzündung (Diesel- oder Benzinmotoren auch Z-Antriebe) bis 150 kW gesamt installierte Leistung gemäß EU-Sportbootrichtlinie (Stage 2 – RL 2013/53)
    (Nachweis durch Vorlage einer CE-Konformitätserklärung mit dem Hinweis auf die Richtlinie 2013/ 53).

Diese Motoren sind nicht in der Liste aufgeführt, da alle neuen Motoren der Sportbootrichtlinie entsprechen müssen.

Sowohl das Abgastypenprüfzertifikat als auch die CE-Konformitätserklärung erhalten Sie von Ihrem Motorenhändler.