Das Kurt-Hahn-Archiv ist eine wichtige Anlaufstelle für alle Fragen zur Person Kurt Hahns, des Pädagogen und Mitbegründers der Schule Schloss Salem, sowie zur Geschichte der Schule Schloss Salem und zur Entwicklung der deutschen Reformpädagogik. Die verwahrten Unterlagen reichen bis in die Gründungszeit der Schule um 1920 zurück.

Archivgeschichte

Die Sammlung wurde ab den 1960er Jahren durch den damaligen Leiter des Standorts Salem, Jocelin Winthrop-Young, zusammengetragen und wird seitdem stetig erweitert. Seit 2011 wird das Kurt-Hahn-Archiv im Kreisarchiv Bodenseekreis als eigenständiger Bestand in Form eines Depositums fachlich betreut; Eigentümer ist die Schule Schloss Salem. 

Bestände des Kurt-Hahn-Archivs

Die Sammlung umfasst rund 200 Meter Archivgut. Sie enthält politische und pädagogische Schriften von und über Kurt Hahn, dazu Briefe, Memoranda, Reden, Gemälde und Skulpturen, zahlreiche Fotos und Fotoalben von Schülern sowie audiovisuelle Medien (Videos, DVDs, Filme).
Zudem gibt es viele weitere Dokumente über die Schule Schloss Salem inkl. einiger Nachlässe von Salemer Lehrern sowie Informationen zu anderen Organisationen, die Kurt Hahns Erziehungsideen folgen. Zusätzlich gehört eine Bibliothek mit pädagogischen Schriften, Forschungsarbeiten sowie Werken ehemaliger Schüler zum Archiv.

Die Unterlagen des Kurt-Hahn-Archivs werden derzeit neu inventarisiert und erstmals per EDV erschlossen. Vorläufig stehen daher erst Teile des Bestands für die Nutzung zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich für nähere Informationen an die Mitarbeiterinnen des Kurt-Hahn-Archivs. 

Kontakt

Kurt-Hahn-Archiv
Kreisarchiv Bodenseekreis
Schloss-Prälatur
88682 Salem

Telefon:
07541 204-6419
kurt-hahn-archiv@bodenseekreis.de