Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken.

Dem diesjährigen Schwerpunktthema "Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken." des Tags des offenen Denkmals widmeten sich gleich mehrere Angebote. In einem Rückblick war Wissenswertes über die 25-jährige Erfolgsgeschichte des Tags des offenen Denkmals im Bodenseekreis zu erfahren. Zusätzlich wurden erste Ergebnisse unseres Projektes zur Erfassung der Kleindenkmale im Bodenseekreis präsentiert.

Auch in diesem Jahr konnten Sie sich damit auf Spurensuche in die Vergangenheit begeben und interessante Aspekte unserer Lokal- und Regionalgeschichte entdecken. 

Wir freuen uns, dass wir die Angebote zumindest online präsentieren konnten. Und: Wir hoffen sehr, Ihnen im kommenden Jahr die historischen Schätze unserer Region wieder persönlich zugänglich machen zu können.

Der Bodenseekreis beteiligt sich seit 1996 am traditionellen Tag des offenen Denkmals, den das Kreisarchiv und die Arbeitsgemeinschaft Geschichte organisieren. Bundesweit wird der Denkmaltag seit 1993 von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz in Bonn koordiniert. Als Teil der European Heritage Days steht er unter der Schirmherrschaft des Europarats. Ziel ist es, die Öffentlichkeit für die Bedeutung des kulturellen und baugeschichtlichen Erbes zu sensibilisieren und Interesse für die Belange der Denkmalpflege zu wecken. Am zweiten Sonntag im September werden daher Denkmale, die sonst nicht allgemein zugänglich sind, geöffnet und mittels Führungen und Rahmenprogrammen erlebbar gemacht.

Kreisarchiv Bodenseekreis

Tag des offenen Denkmals
Brigitte Mohn M. A.
Schloss Salem
88682 Salem

Tel.: 07541 204-6400
denkmaltag@bodenseekreis.de

Bildinfo