Hinweise zum Vorgehen beim Fund toter Wildschweine

(solange in Deutschland noch keine Afrikanische Schweinepest festgestellt wurde)

Fund eines toten Wildschweines
Zu den allgemeinen Öffnungszeiten der Dienststellen
die entsprechende Gemeinde oder
das Kreisjagdamt (Tel.: 07541 204-5570) kontaktieren.
Diese informieren den Jagdausübungsberechtigen (JAB) des Reviers.
 
Außerhalb der allgemeinen Öffnungszeiten der Dienststellen
die Polizei kontaktieren
Diese informiert den JAB des Reviers
Begutachtung des Fallwildschweines durch den JAB.
Todesursache NICHT erkennbar und/oder bedenkliche Merkmale sichtbar (z. B. Abmagerung)?
Rücksprache mit dem Veterinäramt Bodenseekreis: Tel.: 07541 204-5177
Biosicherheitsmaßnahmen einhalten
vorsichtig Tupferprobe oder falls noch möglich Blutprobe entnehmen
Proben sauber verpacken
Zuleitung der Probe an das STUA Aulendorf - Diagnostikzentrum
Wildschweinkörper wenn möglich abdecken
Fundort dokumentieren und dem Veterinäramt mitteilen
Untersuchungsergebnis abwarten
Positives Untersuchungsergebnis: Veterinäramt entsorgt Wildschweinkörper Negatives Untersuchungsergebnis: JAB entsorgt Wildschweinkörper
Todesursache erkennbar ohne bedenkliche Merkmale (z. B. deutliche Unfallverletzungen)?
Biosicherheitsmaßnahmen einhalten
vorsichtig Tupferprobe oder falls noch möglich Blutproben entnehmen
Proben sauber verpacken
Fundort dokumentieren
Tierkörper entsorgen
Zuleitung der Probe an das STUA Aulendorf - Diagnostikzentrum