Das Landesprogramm STÄRKE wurde von der Landesregierung Baden-Württemberg im Jahr 2008 ins Leben gerufen.
 
Ziele sind:

  • Förderung von Eltern- und Familienbildung
  • durch Angebote Eltern in ihrer Erziehungskompetenz zu stärken und die Entwicklungsmöglichkeiten von Kindern zu verbessern.

Die Umsetzung von STÄRKE erfolgt durch

  • niederschwelligen Zugang zu Elternbildungsangeboten
  • einer guten Informationsweitergabe an Familien über bestehende Angebote
  • Kooperation zwischen verschiedenen Bildungsträgern
  • Bereitstellung von Angeboten, die Familien in ihrer Lebenssituation unterstützen
  • finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten 

Möglichkeiten von STÄRKE / Angebote

1. Offene Treffs

Offene Treffs sind Begegnungsorte für Familien mit ihren Kindern. Eltern haben die Möglichkeit, sich mit anderen Eltern auszutauschen und sich über Familienbildungsangebote zu informieren. In Offenen Treffs können Elternbildungskurse und Vorträge zu bestimmten Themen angeboten werden und Eltern haben die Möglichkeit, selbst ihre Wünsche, Ideen und Erfahrungen einzubringen. Offene Treffs werden häufig in den örtlichen Familientreffs im Bodenseekreis durchgeführt.

2. Familienbildungsangebote für Eltern mit Kindern im ersten Lebensjahr

Das erste Lebensjahr ist für die Entwicklung eines Kindes von großer Bedeutung. Daher gibt es die Möglichkeit, in dieser frühen Phase eine Vielzahl von Familienbildungsangeboten mit Schwerpunkt auf Themen der Pflege, Ernährung und frühkindlicher Entwicklung des Kindes wahrzunehmen.

Eltern können Kosten für ein Familienbildungsangebot eines STÄRKE-Partners bis zu 100 Euro erlassen werden, wenn mindestens eine der folgenden Voraussetzungen zutrifft:

  • Bezug von Arbeitslosengeld II („Hartz IV“)
  • Bezug von Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz(BAföG)
  • Bezug von Sozialhilfe (subsidiär zu ALg II)
  • Bezug von Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) oder von Meister-BAföG
  • Bezug von Ausbildungsgeld für behinderte junge Menschen
  • Bezug von Kinderzuschlag
  • Bezug eines Gründungszuschusses oder von Einstiegsgeld
  • Privatinsolvenz
  • Bezug von Wohngeld
  • Bezug von Leistungen nach dem Asybewerberleistungsgesetzes

3. Bildungsangebote für Familien in besonderen Lebenssituationen STÄRKE plus

STÄRKE beinhaltet vor allem auch die Unterstützung von Familien in besonderen Lebenssituationen. Dies geschieht durch spezielle, auf die Situation und Themen dieser Familien, aus gerichteten Angebote. Diese Angebote können Eltern unabhängig vom Alter ihrer Kinder wahrnehmen. Jeder Elternteil kann einmalig kostenfrei an einem speziellen Elternbildungsangebot bis zu einem Höchstbetrag von 500 Euro pro Elternteil teilnehmen.

Besondere Lebenssituationen sind insbesondere:

  • Alleinerziehung
  • Frühe Elternschaft ( mindestens ein Elternteil unter 18 Jahren)
  • Gewalterfahrung
  • Krankheit, Sucht, Behinderung eines Familienmitglieds
  • Familien mit Mehrlingsgeburten
  • Migrationshintergrund
  • Pflege- und Adoptivkinder
  • Prekäre finanziellen Verhältnisse
  • Unfall oder Tod eines Familienmitglieds
  • Trennung und Scheidung
  • Patchwork-Familien

4. Familienbildungsfreizeiten

Familien in besonderen Lebenssituationen können kostenlos oder ermäßigt an einer Familienbildungsfreizeit teilnehmen.

5. Hausbesuche mit Beratung

Eltern, die im Rahmen von STÄRKE an einem der  oben benannten STÄRKE- Angeboten teilgenommen haben, können begleitend oder im Anschluss daran  bis zu fünf kostenfreie Beratungen in ihrer häuslichen Umgebung erhalten.