Unterstützungsangebote für den Alltag bzw. deren Anbieter müssen nach § 45 a SGB XI anerkannt sein, damit die erbrachten Leistungen von den Betroffenen mit den Pflegekassen abgerechnet werden können.

Das Landratsamt, als zuständige Behörde, erkennt Angebote an, wenn die bürgerschaftlich Engagierten gemäß Unterstützungsangebote Verordnung (UstA-VO) ausreichend qualifiziert sind. Die fachliche Eignung kann durch Schulung mit insgesamt mind. 30 Unterrichtseinheiten (UE) erreicht werden.

Fortbildungsprogramm für bürgerschaftlich Engagierte

Die Volkshochschule Bodenseekreis hat in Kooperation mit weiteren Bildungspartnern ein gemein­sames Fort­bildungs­programm speziell für bürger­schaftlich Engagierte bzw. Ehren­amtliche im Bodenseekreis gestaltet.

In diesem Fortbildungsprogramm finden sich auch viele Angebote, die den Vorgaben der UstA-VO entsprechen. Sie sind mit einem Logo kennzeichnet und können zu 50 % bezuschusst werden.

Förderung für Fortbildungen im Sinne der UstA-VO

Berechtigt zum Erhalt der Förderung sind Personen, die sich im Bodenseekreis ehrenamtlich in einer Initiative engagieren, die nach § 45 a SGB XI anerkannt ist.

Vorgehensweise:

  1. Sie melden sich zum Kurs beim jeweiligen Veranstalter an (es gelten die jeweiligen Geschäftsbedingungen).
  2. Sie beantragen die Förderung nach der Anmeldung, aber vor Kursbeginn. (Das Antragsformular kann auf dieser Seite heruntergeladen oder bei der Sozialplanung angefordert werden.)
  3. Sie erhalten eine Nachricht, ob die Förderung ausbezahlt werden kann. Die Anträge werden in der Reihenfolge des Eingangs bearbeitet. Es steht nur ein begrenztes Budget zur Verfügung.
  4. Lassen Sie sich vom Kursleiter die Teilnahme bestätigen. (Die Teilnahmebescheinigung kann auf dieser Seite heruntergeladen oder bei der Sozialplanung angefordert werden.)
  5. Sofern Sie eine Kostenzusage erhalten haben, reichen Sie die Teilnahmebestätigung nach dem Kursbesuch mit Ihrer Bankverbindung und Ihrer Adresse bei der Sozialplanung ein.
  6. Sie bekommen 50 % der Kursgebühr auf das angegebene Konto erstattet.

Sozialplanung

Telefon
+49 7541 204 5640
Fax
+49 7541 204 7640
E-Mail
wiltrud.bolien@bodenseekreis.de
Zimmer
A 412/413, Albrechtstraße 75, Friedrichshafen

Bitte beachten Sie:

Wenn Sie eine Förderung im Rahmen der UstA-VO erhalten schließt dies eine Förderung des sogenannten Ehrenamtsbonus aus.