Wer kann sich impfen lassen?

Alle Personen ab 12 Jahren können sich impfen lassen.
Jugendliche von 12 bis 16 Jahren müssen von einem Erziehungs-Berechtigten begleitet werden.
Erziehungs-Berechtigte sind meistens die Eltern.
Ab 16 Jahren brauchen Sie keine Begleitung mehr.

Kinder von 5 bis 11 Jahren können auch geimpft werden.
Die Kinder-Ärztinnen und Kinder-Ärzte beraten Sie.

Impfen in der Haus-Arzt-Praxis

Sie können sich bei Ihrem Haus-Arzt oder Ihrer Haus-Ärztin impfen lassen.
Bitte rufen Sie bei Ihrem Haus-Arzt oder Ihrer Haus-Ärztin an
und machen Sie einen Termin für die Impfung aus.

Das ist wichtig:
Sie haben Ihre Erst-Impfung schon bekommen?
Dann brauchen Sie eine Warte-Zeit bis zur Zweit-Impfung.
Die Warte-Zeit kommt auf den Impf-Stoff an,
den sie bei der Erst-Impfung bekommen haben.

Sie wurden mit Biontech geimpft und möchten die Zweit-Impfung auch mit Biontech haben?
Dann müssen Sie mindestens 3 Wochen warten.
Sie wurden mit Moderna geimpft und möchten die Zweit-Impfung auch mit Moderna haben?
Dann müssen Sie mindestens 4 Wochen warten.
Sie wurden mit Astrazeneca geimpft und möchten die Zweit-Impfung auch mit Astrazeneca haben?
Dann müssen Sie mindestens 12 Wochen warten.
Sie wurden mit Astrazeneca geimpft und möchten die Zweit-Impfung mit Biontech oder Moderna haben?
Dann müssen Sie mindestens 4 Wochen warten.
Sie wurden mit Novavax geimpft?
Dann können Sie nach 3 Wochen nochmal mit Novavax geimpft werden.

Dritt-Impfung oder Auffrisch-Impfung

Sie möchten eine Dritt-Impfung haben?
Man sagt auch: Auffrisch-Impfung
Dann muss Ihre Zweit-Impfung mindestens 3 Monate her sein.
Für die Dritt-Impfung müssen Sie 12 Jahre alt sein.

Viert-Impfung oder zweite Auffrisch-Impfung

Sie möchten eine Viert-Impfung haben?
Man sagt auch: zweite Auffrisch-Impfung.
Dann muss Ihre Dritt-Impfung mindestens 3 Monate her sein.

Diese Personen können eine Viert-Impfung bekommen:

  • alle ab 70 Jahren
  • Bewohnerinnen und Bewohner in Pflege-Einrichtungen
  • Menschen mit einer Immun-Schwäche.
    Immun-Schwäche ist eine Krankheit.
    Kinder mit einer Immun-Schwäche können ab 5 Jahren eine Viert-Impfung bekommen.

Diese Personen können eine Viert-Impfung nach 6 Monaten bekommen:

  • Menschen, die in einer Pflege-Einrichtung arbeiten

Das müssen Sie zum impfen mitbringen:

  • Ihren Impf-Pass, wenn Sie einen haben.
  • Sie haben keinen Impf-Pass?
    Dann brauchen Sie einen Nachweis über Ihre letzte Corona-Impfung.
  • Ihren Ausweis oder Reise-Pass.
  • Ihre Kranken-Versicherten-Karte,
    wenn Sie eine haben.

Welchen Impf-Stoff bekommen Sie?

Es gibt verschiedene Impf-Stoffe.
Die Ärztinnen und Ärzte sagen Ihnen vorher, welchen Impf-Stoff Sie bekommen können.
Der Arzt oder die Ärztin wird Sie beraten.

Mehr Informationen

Bildquelle:
© Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e. V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013