„Demenz“ bezeichnet eine dauerhafte, meistens fortschreitende Minderung der geistigen Leistungsfähigkeit mit Beeinträchtigungen u. a. des Gedächtnisses, der Sprache, der Orientierung, des Urteilsvermögens und der Fähigkeit, Alltagsdinge durchzuführen. Solche Beeinträchtigungen treten bei vielen Hirnerkrankungen auf. Manchmal können diese Beschwerden auch geheilt werden oder sie sind rückläufig (z. B. bei einer Depression). Ganz überwiegend (bei mehr als 90 %) sind diese Verschlechterungen aber nicht umkehrbar. Besserungen sind zwar möglich, sie treten meist aber nur vorübergehend auf. Die häufigsten, fortschreitenden Demenzformen sind die Alzheimer Krankheit, die gefäßbedingte Demenz und die Frontalhirndemenz. Unter Demenzen leiden meistens Menschen im höheren bis hohen Alter. Diese Krankheiten führen langfristig zum Verlust der Fähigkeit zur selbstständigen Lebensführung. Pflegebedürftigkeit ist die Folge.

Information und Beratung

Die DRK-Beratungsstelle für Angehörige von demenzkranken Menschen im Kreisgebiet bietet Unterstützung an. Zusätzlich bieten weitere Seniorenberatungsstellen im Kreisgebiet Beratung für Senioren an.

Ambulante Betreuung

Ambulante Betreuungsgruppen für demenzkranke Menschen bieten stundenweise oder ganztägige Betreuung für Betroffene an. Die tagesgestaltenden Angebote ermöglichen es, Geselligkeit, Abwechslung und Gemeinschaft zu erleben und bieten den pflegenden Angehörigen Entlastung von den Aufgaben der Betreuung und Pflege. Einrichtungen bieten Tagespflege für Menschen mit Demenz an. Die Tagespflege ist für Betroffene, die in der Alltagsgestaltung eingeschränkt sind und dient der Entlastung der Angehörigen. Die Teilnahme an der Tagespflege kann zeitlich sehr flexibel gestaltet werden Der häusliche Betreuungsdienst bietet entlastende Angebote in der Tagesgestaltung und Betreuung demenzkranker Menschen im häuslichen Umfeld. Verschiedene Angebote stehen im Bodenseekreis zur Verfügung.

Der Bodenseekreis gibt regelmäßig aktualisiert den Wegweiser „Hilfen im Alter“ heraus. Er enthält zahlreiche Informationen und Angebote, um hilfebedürftigen Menschen ein möglichst selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.

Unterstützung für Angehörige

Angehörigen- und Gesprächsgruppen bieten für pflegende Angehörige die Möglichkeit, sich mit Menschen, die in der gleichen Lebenslage sind, auszutauschen, Kontakte zu knüpfen und wichtige Informationen zu erhalten.

Medizinische Versorgung

Das Zentrum für Psychiatrie bietet alterspsychiatrische Behandlung auf zwei Stationen an. Die Alterspsychiatrische Institutsambulanz des ZfP Weissenau bietet Diagnostik und Behandlung von Verhaltensauffälligkeiten im Krankheitsverlauf an.

In der Memory-Klinik des ZfP Weissenau werden Gedächtnisprobleme diagnostiziert und behandelt.

Die geriatrische Rehabilitation in der Klinik Friedrichshafen bietet Rehabilitation für Menschen, die an mindestens zwei Grunderkrankungen leiden.

Deutsches Rotes Kreuz

Beratungsstelle für Angehörige
demenzkranker Menschen

Rotkreuzstraße 2
88046 Friedrichshafen 

Bruna Wernet
Tel.: 07541 504-126
b.wernet@drk-kv-bodenseekreis.de

Webseite:
www.drk-bodenseekreis.de

Weitere Informationen

Deutsche Alzheimer Gesellschaft e. V.:
www.deutsche-alzheimer.de

Alzheimer Forum:
www.alzheimerforum.de

Deutsche Expertengruppe Dementbetreuung e. V.:
www.demenz-ded.de

Internet-Plattform Demenz-Leitlinie:
www.demenz-leitlinie.de

Internet-Plattform WegweiserDemenz:
www.wegweiser-demenz.de