Beim Energiesparen geht der Landkreis mit gutem Beispiel voran

Beim Energiesparen geht der Landkreis mit gutem Beispiel voran: Der Bodenseekreis nimmt am European Energy Award (eea) teil. Dafür muss das Landratsamt sein vorbildliches energiepolitisches Handeln nachweisen und sich regelmäßig strengen Kontrollen unterziehen. Mit der Energieagentur Bodenseekreis hilft der Bodenseekreis auch Privatleuten, Energie zu sparen. Das reduziert Kosten und schont Ressourcen.

Der Bodenseekreis hat sich selbst ein energiepolitisches Leitbild gegeben. Dieses enthält als Grundsätze:

  • den effizienten Einsatz von Energie,
  • die Förderung regenerativer Energiequellen,
  • die öffentliche Nahverkehrsförderung sowie
  • die Entwicklung neuer Mobilitätskonzepte.

Konkret soll die Landkreisverwaltung im Rahmen ihres Handlungs- und Verantwortungsbereiches - insbesondere also bei den Liegenschaften des Landkreises - folgende Ziele verfolgen:

  • Der Anteil der regenerativen Stromerzeugung soll bis zum Jahr 2020 auf mindestens 35 Prozent und bis 2050 auf wenigstens 80 Prozent erhöht werden.
  • Die Kohlendioxid-Emissionen sollen gegenüber dem Vergleichsjahr 1990 um mehr als 40 beziehungsweise bis zu 95 Prozent in den Jahren 2020 und 2050 gesenkt werden.

Das Leitbild sieht darüber hinaus konkrete Einzelmaßnahmen vor, wie zum Beispiel den Aufbau einer leistungsfähigen Infrastruktur für Elektromobilität oder regelmäßige Hausmeisterschulungen. Mit diesen energiepolitischen Maßnahmen will der Landkreis eine Vorbildrolle gegenüber regionalen Unternehmen und Institutionen einnehmen.

Amt für Kreisentwicklung
und Baurecht

Telefon
+49 7541 204 5204
Fax
+49 7541 204 7204
E-Mail
matthias.schedler@bodenseekreis.de
Zimmer
Z 314, Albrechtstraße 77, Friedrichshafen