Abgasvorschriften und Zulassungskriterien für Bootsmotoren am Bodensee
gemäß ISKB-Beschluss 83. Sitzung vom 26./27. April 2017

Grundsatz:
Nach Artikel 13.11a der Bodensee-Schifffahrts-Ordnung (BSO) gilt:
Für Neuzulassungen und den Austausch von Schiffsmotoren müssen die Motoren der Stufe 2 dieser Abgasvorschriften entsprechen. Bei der Beurteilung gilt wie immer die gesamte installierte Motorenleistung.
Der Nachweis erfolgt durch Vorlage eines Abgastypenprüfzertifikats.

Ausnahmeregelung für Neuzulassungen:

  • Ottomotoren (2- und 4-Takt-Motoren) bis einschließlich 74 kW Leistung müssen für die Neuzulassung oder deren Ersatz entweder die Grenzwerte gemäß: 
    • BSO Stufe 1: Nachweis durch Vorlage eines Abgastypenprüfzertifikats 
      oder
    • EU-Sportbootlinie (Stage 1 Grenzwerte für 4-Takt-Motoren - RL 2003/44) erfüllen.
      Nachweis durch Vorlage einer CE-Konformitätserklärung nach RL 2003/44 mit dem Vermerk, dass die Motoren die Grenzwerte von 4-Takt-Motoren erfüllen.
  • 2-Takt-Außenbordmotoren bis 59 kW Leistung mit Direkteinspritzung und 4-Takt-Außenbordmotoren bis 59 kW Leistung gemäß EU-Sportbootrichtlinie (Stage 2  - RL 2013/53); eine Anerkennung für 4-Takt-Außenbordmotoren und 2-Takt-Außenbordmotoren bis 74 kW ist möglich, wenn nachgewiesen wird, dass der Motor die Anforderungen gemäß EU-Sportbootrichtlinie (Stage 1 - RL 2003/44) erfüllt.
    Nachweis durch Vorlage einer CE-Konformitätserklärung mit dem Hinweis auf die Richtlinie 2013/ 53 und eventuell dem Nachweis der Anforderung an Stage 1für 4-Takt-Motoren.
  • 4-Takt-Innenbordmotoren mit Selbst- oder Fremdzündung (auch Z-Antriebe) bis 150 kW gesamt installierte Leistung gemäß EU-Sportbootrichtlinie (Stage 2 - RL 2013/53)
    Nachweis durch Vorlage einer CE-Konformitätserklärung mit dem Hinweis auf die Richtlinie 2013/ 53


Ausnahmeregelung  für bestehende Motoren:

  • Bestehende 4-Takt-Innenbordmotoren (Altbestand) über 74 kW können durch Motoren ersetzt werden, die zumindest die Abgasgrenzwerte der Stufe 1 der BSO erfüllen, wenn die Motorenleistung um nicht mehr als 10 % erhöht wird. Diese Ausnahmemöglichkeit gilt ab 1. Juli 2010 nur noch, sofern keine Motoren der Stufe 2 der entsprechenden Leistungsklasse zur Verfügung stehen.
  • Bei Innenbordmotoren kann bei Austausch/Ersatz in folgenden Fällen vom Grundsatz abgewichen werden:
    • Ersatz eines Motorblocks mit irreparablem Schaden in Fällen, bei denen zum Beispiel der gesamte Antrieb und alle übrigen Teile des Motors noch intakt sind; 
    • einmaliger Ersatz bei einem irreparablen Schaden von einem der beiden Motoren einer Zwillingsanlage durch einen baugleichen Motor. 

Schifffahrtsamt

Glärnischstraße 1 - 3, Raum G 13
88045 Friedrichshafen

Tel.: 07541 204-0
Fax: 07541 204-7411
schifffahrtsamt@bodenseekreis.de

Prüfung zum Bodenseeschifferpatent

Die Theorieprüfung findet am
Donnerstag, 21.09.2017, 14:00 Uhr, statt.
Prüflinge sollten rechtzeitig mit Personalausweis und Schreibzeug da sein.

Prüfungsort:
Bürgerhaus Kluftern
Markdorfer Straße 110 
88048 Friedrichshafen-Kluftern

Online-Dienste

Die PIN-Nummer zur Terminvereinbarung erhalten Sie mit dem Aufforderungsschreiben zur Bootsabnahme.

Sollten Sie den PIN momentan nicht zur Hand haben.
Ein Zugangs-PIN kann nur für Boote beantragt werden, die bereits beim Landratsamt Bodenseekreis zugelassen sind oder dort die Zulassung beantragt haben. Für Boote von anderen Landkreisen kann kein Zugangs-PIN beantragt werden.

Hier können Sie einen Termin beim Schifffahrtsamt des Landratsamt Bodenseekreis in Friedrichshafen vereinbaren: