Im Landratsamt gelten aktuell Sonderregelungen im Dienstbetrieb.
Besuch mit FFP2-Maske und möglichst mit Termin.

Bodenseekreis für OEW-Kapitalerhöhung bei EnBW

Der Kreistag des Bodenseekreises hat in einer Sondersitzung am Freitagnachmittag (9. Dezember 2011) eine Kapitalerhöhung der Oberschwäbischen Elektrizitätswerke (OEW) beim Baden-Württembergischen Energieversorger EnBW begrüßt. Durch einen Beschluss mit nur einer Stimmenthaltung wurden die drei Vertreter des Landkreises in der Verbandsversammlung des OEW-Zweckverbandes angewiesen, einer Kapitalerhöhung von bis zu 400 Millionen Euro zuzustimmen. Landrat Lothar Wölfle: „Diese Kapitalerhöhung soll die EnBW in die Lage versetzen, die Herausforderungen der Energiewende in Deutschland zu meistern. Im Bodenseekreis besteht parteienübergreifend Einvernehmen darüber, dass wir dabei gemeinsam mit dem Land Baden-Württemberg als Partner hinter dem Unternehmen stehen wollen.“

 

Der Bodenseekreis ist mit 15,81 Prozent am Zweckverband Oberschwäbische Elektrizitätswerke beteiligt, der wiederum über seine einhundertprozentige Tochter OEW Energie-Beteiligungs GmbH 46,55 Prozent an der EnBW hält. Ende Januar soll die Verbandsversammlung der OEW über die Kapitalerhöhung entscheiden.