Im Landratsamt gelten aktuell Sonderregelungen im Dienstbetrieb.
Besuch mit FFP2-Maske und möglichst mit Termin.

Soroptimist-Weihnachtsbaumaktion: Schöne Bescherung für Hunderte Kinder

Bedanken sich bei den Spendern für über 600 Weihnachtsgeschenke für Kinder im Bodenseekreis (v.l.): Landrat Lothar Wölfle, Soroptimistin Gertrud Schlegel, Familientreffleiterin Susanne Wagner, Friedrichshafener Clubpräsidentin Agnes Schröder, Überlinger Clubpräsidentin Doris Behm, Sozialdezernent Andreas Köster und Jugendamtsleiter Werner Feiri. Foto: Landratsamt Bodenseekreis

Über 600 Mal werden in diesem Jahr Weihnachtswünsche von Kindern im Bodenseekreis erfüllt, deren Familien sich kein üppiges Fest leisten können. Möglich gemacht hat das die Weihnachtsbaumaktion der Serviceclubs Soroptimist International Friedrichshafen und Überlingen. „Wir sind mittlerweile ein eingespieltes Team und sehr dankbar dafür, dass so viele Menschen bereit sind, einem oder sogar mehreren Kindern außerhalb ihrer eigenen Familie eine Freude zu machen“, sagt die Häfler Clubvorsitzende Agnes Schröder bei der offiziellen Übergabe der Geschenke am 13. Dezember 2011 an Landrat Lothar Wölfle und Vertreter des Jugendamts. „Es werden sogar jedes Jahr mehr gespendete Geschenke“, freuen sich die Soroptimistinnen, die die Aktion bereits zum fünften Mal durchgeführt haben.

Liebevoll und individuell verpackt liegen rund 100 dieser Geschenke auf einem großen Tisch im Friedrichshafener „Familien- und Nachbarschaftstreff 22“ in der Heinrich-Heine-Straße. Auf den kleinen daranhängenden Kärtchen ist statt eines Namens eine Nummer und zum Beispiel „Mädchen (5) wünscht sich Barbie“ oder „Junge (8) wünscht sich Lederfußball“ zu lesen. Neben solchen Klassikern stehen aber auch ganz einfache Dinge wie „ein warmer Bettbezug“ oder „Gummistiefel“ auf den Wunschzetteln. „Oftmals sind das die einzigen Geschenke, die für diese Kinder unterm Baum liegen“, weiß Susanne Wagner vom Treff 22. Gemeinsam mit ihren Kolleginnen vom Kreisjugendamt hat sie die Wünsche der Kinder eingesammelt und mit Nummern anonymisiert. Die ehrenamtlich engagierten Mitglieder der Serviceclubs haben dann Weihnachtsbäume mit den Wunschzetteln bestückt, diese an insgesamt zehn Standorten im Bodenseekreis verteilt und die von den Spendern abgegebenen Geschenke gesammelt. Die Mitarbeiter des Jugendamts werden diese nun in den nächsten Tagen an die betreffenden Familien verteilen, vor allem über die Familientreffs im Landkreis. „Ein ordentliches Stück Arbeit für uns alle ist das jedes Jahr, aber auch eine riesen Freude“, bringt Doris Behm von Soroptimist Überlingen die gute Zusammenarbeit auf den Punkt.  

Landrat Lothar Wölfle bedankte sich bei den Engagierten und Spendern: „Diese Aktion und die große Zahl an Geschenken zeigt auf berührende Weise, dass es im Bodenseekreis viele Menschen gibt, die bereit sind, zu helfen und etwas zu geben.“