Im Landratsamt Bodenseekreis gelten aktuell Sonderregelungen im Dienstbetrieb. Besuch nur mit Termin.

Selbsthilfegruppe Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom mit/ohne Hyperaktivität (ADS/ADHS) bei Erwachsenen

Das Krankheitsbild Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADS/ADHS) ist in der Öffentlichkeit nach wie vor wenig bekannt und so verwundert es auch nicht, dass erst in den letzten Jahren die Bedeutung der ADS/ADHS im Erwachsenenalter erkannt wurde. Die Komplexität, Tragweite und Behandlungsbedürftigkeit dieser Erkrankung wird häufig nicht im erforderlichen Umfang wahrgenommen. ADS/ADHS bei Erwachsenen äußert sich ganz unterschiedlich, kann schubweise auftreten und zu Problemen in Familie, im Alltag und Beruf führen. Während bei Kindern und Jugendlichen Selbstwertprobleme, Lernschwierigkeiten und Vermeidungsverhalten im Vordergrund stehen, tritt im Erwachsenenalter ein Symptomwandel ein. Stimmungsschwankungen, Ängste und Depressionen treten häufig in den Vordergrund, Impulsivität und Konzentrationsschwankungen können zu erheblichen Problemen in Beziehungen und am Arbeitsplatz führen. Außerhalb der Familie haben Erwachsene mit ADS/ADHS wenig soziale Kontakte.
Die neu zu gründende Selbsthilfegruppe bietet Betroffenen die Möglichkeit, sich mit anderen „ADS/ADHS-Erwachsenen“ zu treffen und im Gespräch Erfahrungen und Bewältigungsstrategien auszutauschen.

Interessierte Betroffene wenden sich bitte an das Landratsamt Bodenseekreis, Gesundheitsamt, Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen, Tel.: 07541 204-5838 oder per E-Mail an: gesundheitsfoerderung@bodenseekreis.de