Landratsamt am Dienstagnachmittag, 18. Dezember, geschlossen.

weitere Informationen

Welt-AIDS-Tag am 1. Dezember

Am 1. Dezember ist internationaler Welt-AIDS-Tag. Weltweit wird jährlich an diesem Tag dazu aufgerufen, sich vor Ansteckung zu schützen und solidarisch mit Menschen umzugehen, die mit HIV infiziert oder an AIDS erkrankt sind. „Streich die Vorurteile!“ lautet der Appell zum diesjährigen Welt-AIDS-Tag. Die Gemeinschaftsaktion von Bundesgesundheitsministerium, Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, Deutscher AIDS-Hilfe und Deutscher AIDS-Stiftung soll der Diskriminierung von Menschen mit HIV entgegenwirken sowie einen respektvollen und entspannten Umgang mit HIV-positiven Menschen im Alltag fördern.

„Du hast HIV? Damit komme ich nicht klar!“ steht auf dem diesjährigen Plakat zum Welt-AIDS-Tag. Das „nicht“ ist knallrot durchgestrichen. Dieses Motiv soll dazu anregen, einige Denk- und Verhaltensweisen gegenüber HIV-positiven Menschen auf den Prüfstand zu stellen. Die Botschaft dahinter: Menschen mit und ohne HIV können im Alltag ganz entspannt zusammenleben. „Mit HIV kann man heute bei rechtzeitiger Diagnose und Therapie alt werden und eine Übertragung ist unter einer gut wirksamen Therapie kaum mehr möglich. Trotzdem erleben Menschen mit HIV immer noch Zurückweisung, Benachteiligung oder Schuldzuweisungen sei es in der Familie, im Freundeskreis, im Job, in der Freizeit oder sogar im Gesundheitswesen“, sagt Dr. Anna Fischer, Ärztin beim Gesundheitsamt Bodenseekreis. Abwertung und Ausgrenzung können zu psychischen Erkrankungen führen und Menschen von Arztbesuchen abhalten. Angst vor Zurückweisung hält Menschen möglicherweise auch vom HIV-Test ab, betont Fischer. „Sie leben dann oft lange Zeit unerkannt mit der Erkrankung, bis sie dann wirklich schwer krank werden“, so die Expertin. Das alles ließe sich vermeiden, indem gemeinsam Diskriminierung entgegengetreten wird. Am Welt-AIDS-Tag soll Solidarität gegenüber HIV-positiven Menschen gezeigt werden. Ein Zeichen hierfür ist auch die gehisste Fahne mit der roten Schleife vor dem Landratsamt.

Das Gesundheitsamt des Bodenseekreises bietet wöchentlich eine HIV- und AIDS-Beratung an.
Ohne Voranmeldung können hier auch anonym und kostenlos HIV-Tests gemacht werden. Die offenen Sprechzeiten der Beratungsstelle sind jeweils am Mittwoch zwischen 15:00 und 17:00 Uhr im Gesundheitsamt, Albrechtstraße 75 in Friedrichshafen, Raum A 322. Mehr unter https://www.bodenseekreis.de/soziales-gesundheit/gesundheit/aids-beratung/.

Bildinfo: Das Motto zum diesjährigen Welt-AIDS-Tag.
Foto: Landratsamt Bodenseekreis