Das Landratsamt bleibt am Mittwoch, 19. Juni, geschlossen. 
Weitere Informationen

Vier Kindertagespflege-Personen absolvieren Fachqualifikation

Vier frisch qualifizierte Tagesmütter und ein Tagesvater können künftig im Bodenseekreis die Kinderbetreuung im Rahmen der Kindertagespflege leisten. Sarah Gleixner, Diego Gonzales-Asapche, Melanie Zimmermann und Heidi Gayk haben dafür beim Jugendamt eine fast zweijährige Fortbildung mit 160 Unterrichtseinheiten durchlaufen. Sie gehören nun zu einem Team von insgesamt 72 sogenannten Tagespflege-Personen, die diese familiennahe Form der Kinderbetreuung anbieten.

Rund 200 Kinder spielen und lernen aktuell im Bodenseekreis regelmäßig in der Kindertagespflege. Die Tagespflege-Personen sind dabei deren konstante Bezugspersonen, weshalb diese Betreuungsform insbesondere für Kinder unter drei Jahren sehr geeignet ist. Die Kindertagespflege ist neben der Betreuung in Kinderkrippen oder in altersgemischten Gruppen ein gleichwertiges Betreuungs- und Erziehungsangebot. Sie findet im eigenen Haushalt, im Haushalt der Eltern oder in anderen geeigneten Räumen statt.

Qualifiziert werden die Tagesmütter und -väter beispielsweise in den Bereichen Pädagogik, Entwicklungspsychologie, Gesundheit und Ernährung, gesetzliche Rahmenbedingungen sowie sozialrechtliche Grundlagen. Kindertagespflege-Personen sind selbständig tätig. Sie werden von fachkundigen Kindertagespflege-Fachstellen in ihrer Arbeit begleitet und unterstützt. Außerdem übernimmt der Landkreis den die Hälfte der jährlich fälligen Sozialleistungen.

Ab 2022 wird die Qualifizierung zur Kindertagespflegeperson in ganz Deutschland fachlich neu ausgerichtet. So wird in der Qualifizierung mit dem „Kompetenzorienten Arbeitsansatz“ der Erwachsenenbildung unterrichtet und es werden wichtige neue Themen in die Qualifizierung aufgenommen. Die Themen Kinderschutz und Kinderrechte sowie Inklusion werden künftig vertieft bearbeitet. Da Kindertagespflege-Personen selbstständig sind, wird in der neuen Qualifizierung auch ein Schwerpunkt im Bereich Businessplanung und Finanzplanung gelegt. 300 Unterrichtseinheiten umfasst die Ausbildung daher künftig.

Wer sich für die anspruchsvolle und vielseitige Tätigkeit als Kindertagespflege-Person interessiert, wird durch das Jugendamt des Bodenseekreises individuell beraten und begleitet. Kontakte und weitere Informationen zur Kindertagespflege im Bodenseekreis gibt es unter www.bodenseekreis.de/kindertagespflege

 

Bildinfo: Die neuen Tagespflege-Personen im Bodenseekreis (v.l.): Sarah Gleixner, Diego Gonzales-Asapche, Melanie Zimmermann, Heidi Gayk. Im Hintergrund Kursleiterin Judith Manok-Grundler vom Jugendamt des Bodenseekreises.