Bodenseekreis: Aktuelle Meldungen http://www.bodenseekreis.de de_DE Bodenseekreis Fri, 27 May 2022 15:59:48 +0200 Fri, 27 May 2022 15:59:48 +0200 TYPO3 EXT:news Publikumstag auf dem Abfallerlebnispfad am 1. Juni https://www.bodenseekreis.de/aktuelles/artikel/2022/05/publikumstag-auf-dem-abfallerlebnispfad-am-1-juni/ Am Mittwoch, 1. Juni 2022 von 14:00 bis 16:30 Uhr öffnet der Abfallerlebnispfad auf dem Gelände des Entsorgungszentrums Friedrichshafen-Weiherberg in diesem Jahr zum zweiten Mal seine Tore für private Erlebnisbesuche. Dann können Klein und Groß auf dem Barfußpfad, am Naturfenster, an den Fühltonnen und am Kräuterbeet ihre Sinne schärfen und an verschiedenen Lernstationen nützliches und spannendes Abfallwissen über Papier, Recycling oder Deponietechnik spielerisch erlernen. Das Angebot ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kinder bis zwölf Jahren dürfen nur in Begleitung eines Erwachsenen auf das Gelände. Weitere Publikumstage sind am 6. Juli und 3. August geplant.

So überlässt man beispielweise auf dem Barfußpfad den Füßen das Sehen. Denn dort können Materialien wie Plastikflaschen, Reifen, Korken, aber auch natürliche Abfälle wie Eicheln oder Rindenmulch blind ertastet werden. Auch die Fühltonnen laden dazu ein, Abfälle blind zu ertasten und zuzuordnen. Nichts für schwache Nerven ist der Müllfriedhof, denn hier erfährt man, welche vergrabenen Abfälle verrotten oder sich mit der Zeit verändern. 

Einen Eindruck von den einzelnen Stationen vermittelt die Instagram-Story des Landratsamtes unter https://www.instagram.com/landratsamt.bodenseekreis/  

Das Entsorgungszentrum Friedrichshafen-Weiherberg befindet sich an der Raderacher Straße (K 4442) von Unterraderach in Richtung Markdorf fahrend kurz hinter dem Ortsausgang links. Der Eingang zum Abfallerlebnispfad befindet sich am Tor an der Nordseite neben der Schautafel mit der Aufschrift „Abfall mit Deinen Sinnen erleben“.

 

Foto: Landratsamt Bodenseekreis

]]>
Fri, 27 May 2022 09:00:41 +0200
Verkehrsbehinderungen auf B 31 und B 33 vom 30. Mai bis 2. Juni https://www.bodenseekreis.de/aktuelles/artikel/2022/05/verkehrsbehinderungen-auf-b-31-und-b-33-vom-30-mai-bis-2-juni/ Von Montag, 30. Mai bis Donnerstag, 2. Juni 2022 jeweils ab 19:00 Uhr kommt es auf der B31 zwischen Überlingen und Friedrichshafen sowie auf der Bundesstraße B33 zwischen Meersburg und der Kreisgrenze Ravensburg in beiden Fahrtrichtungen zu Verkehrsbehinderungen. Grund sind Mäharbeiten an den Randstreifen, die für die Verkehrssicherheit nötig sind. Um die Einschränkungen möglichst gering zu halten, finden diese Arbeiten in den Abendstunden statt und das Straßenbauamt des Bodenseekreises setzt zwei Unimogs mit automatisierten Mähgeräten gleichzeitig ein.

 

Foto: Landratsamt Bodenseekreis

]]>
Wed, 25 May 2022 17:30:29 +0200
Ukraine-Flucht: Lagebericht Bodenseekreis https://www.bodenseekreis.de/aktuelles/artikel/2022/05/ukraine-flucht-lagebericht-bodenseekreis-10/ Seit Beginn des russischen Angriffskrieges waren mit Stand Dienstag, 24. Mai 2022 bei den drei Ausländerbehörden im Bodenseekreis insgesamt 2.029 Menschen aus der Ukraine als Kriegsgeflüchtete gemeldet (Vorwoche: 2029). In der Obhut des Landkreises - also in durch den Landkreis organisierten Unterkünften - leben derzeit 236 Personen (Vorwoche: 186). Für weitere rund 300 Menschen aus der Ukraine stellt die Stadt Friedrichshafen eine Obhut bereit (Vorwoche: 296). Die Stadt Überlingen beherbergt 71 Menschen aus der Ukraine (Vorwoche: 71).

Im Bodenseekreis sind zwei Notunterkünfte in Mehrzweckhallen in Betrieb: In der Seldnerhalle in Tettnang-Kau sind 39 Plätze belegt und die Festhalle Langenargen beherbergt aktuell 13 Personen. Als Notunterkunft abrufbereit sind zudem weiterhin die Parksporthalle in Kressbronn mit bis zu 72 Plätzen sowie von der Stadt Überlingen die alte Gymnasiums-Sporthalle für bis zu 56 Personen.
Sozialleistungen durch das Jobcenter

Die Bundesgesetzgebung plant, dass die zentralen Sozialleistungen für Geflüchtete aus der Ukraine künftig durch die Jobcenter statt bisher durch die Migrationsbehörden erbracht und verwaltet werden. Statt dem Asylbewerberleistungsgesetz wird dann das Sozialgesetzbuch Zwei (SGB II) entsprechend der Grundsicherung für Arbeitssuchende die Rechtsgrundlage für die Leistungsansprüche bilden. Der individuelle Leistungsumfang ist vergleichbar mit den bisherigen Leistungen. Maßgebliche Änderung ist jedoch der Anspruch auf den Beitritt zu einer selbst gewählten gesetzlichen Krankenversicherung. Das Jobcenter des Bodenseekreises hat die geflüchteten Personen im Landkreis darüber informiert, dass dieser Rechtskreiswechsel für die Betroffenen möglichst unbürokratisch erfolgen wird. So ist es im Bodenseekreis NICHT erforderlich, einen neuen Leistungsantrag zu stellen. Für die meisten Leistungsempfänger wird die neue Regelung ab Juni wirksam werden, bei noch laufenden Registrierverfahren kann dies aber auch ein späterer Monat sein. Durch die Umstellung wird es NICHT zu Leistungslücken oder -ausfällen kommen.

Ende der kostenlosen ÖPNV-Tickets

Geflüchtete aus der Ukraine haben noch bis 31. Mai 2022 kostenfreie Fahrt mit Bus und Bahn im deutschen Fernverkehr und im gesamten bodo-Gebiet. Als Fahrausweis dienen entweder die kostenlosen Tickets „helpukraine“, die in allen DB-Reisezentren und DB-Agenturen in Deutschland erhältlich sind, oder auch ein gültiges Ausweisdokument. Des Weiteren gelten Ausweise und Aufenthaltsbescheinigungen, die den Wohnsitz in der Ukraine belegen, ebenfalls als Fahrschein. Das gilt für temporäre sowie dauerhafte Aufenthaltsbescheinigungen. Ab Juni ist die Mitfahrt im ÖPNV auch für ukrainische Staatsbürger kostenpflichtig.

Online-Infotermin für ehrenamtlich Helfende

Am Mittwoch, 1. Juni 2022 bietet das Amt für Migration und Integration des Bodenseekreises ein Online-Austauschtreffen für Menschen an, die sich ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe engagieren. Von 17:00 bis etwa 18:30 Uhr wird über aktuelle rechtliche Rahmenbedingungen, regulatorische Entwicklung und die Krisenarbeit des Landkreises informiert. Schwerpunktthema wird dabei auch der behördliche Wechsel bei der Sozialleistungsverwaltung hin zum Jobcenter sein. Teilnehmende haben die Möglichkeit, Fragen zu stellen und auch untereinander Erfahrungen auszutauschen. Eine Anmeldung ist technisch erforderlich unter www.bodenseekreis.de/soziales-gesundheit/asyl-migration/ukraine-flucht/infoveranstaltung/ Der Link zur Videoplattform wird dann per E-Mail zugesandt.

Info-Telefon „Ukraine-Flucht“

Für die Bürgerinnen und Bürger sowie für geflüchtete Personen bietet das Landratsamt ein Info-Telefon an. Hier werden – soweit möglich – Fragen beantwortet und praktische Hinweise gegeben. Das Info-Telefon „Ukraine-Flucht“ ist ebenfalls montags bis freitags zwischen 8:00 und 12:00 sowie montags bis donnerstags nachmittags zwischen 14:00 und 16:00 Uhr (donnerstags bis 17:00 Uhr) unter Tel. 07541 204-3330 erreichbar. 

Anlaufstelle im Landratsamt

Das Amt für Migration und Integration des Bodenseekreises hat im Landratsamt einen Info-Punkt für Geflüchtete aus der Ukraine eingerichtet. Diese können sich hier behördlich registrieren lassen und Sozialleistungen beantragen. Der Info-Punkt befindet sich im Hauptgebäude des Landratsamts in der Friedrichshafener Albrechtstraße 77 und ist montags bis freitags von 9:00 bis 12:00 und donnerstags zusätzlich von 14:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.

Auf der Internetseite des Bodenseekreises sind Informationen zusammengestellt, die für angekommene Geflüchtete sowie hilfsbereite Bürgerinnen und Bürger bedeutsam sind: www.bodenseekreis.de/ukraine-flucht Hier gibt es auch Informationen zum Spendenkonto des Bodenseekreises. Das dort eingehende Geld soll für schnelle unbürokratische Hilfen, Härtefälle, zusätzliche Betreuungsangebote und ggf. Starthilfen verwendet werden. 

Um private Wohnraumangebote im Bodenseekreis für geflüchtete Menschen aus der Ukraine schnell erreichbar zu machen, hat das Landratsamt eine zweisprachige Wohnraum-Börse zur Bereitstellung von Zimmern, Wohnungen oder Häusern eingerichtet. Die Wohnraum-Börse ist auf der Informationsseite des Bodenseekreises unter www.bodenseekreis.de/ukraine-flucht zu finden, sowie direkt unter https://bodenseekreis.hospodar.de aufrufbar.

]]>
Wed, 25 May 2022 16:43:39 +0200
Corona-Wochenrückblick und aktuelle Infos https://www.bodenseekreis.de/aktuelles/artikel/2022/05/corona-wochenrueckblick-und-aktuelle-infos-67/ Am Montag, 23. Mai 2022 galten im Bodenseekreis 1.433 Personen als akute Corona-Infektionsfälle (Vorwoche: 1.743). 14 Personen wurden stationär in den Kliniken im Landkreis im Zusammenhang mit Covid-19 behandelt (Vorwoche: 18).

Von Dienstag, 17. Mai bis einschließlich Montag, 23. Mai 2022 sind dem Gesundheitsamt Bodenseekreis insgesamt 510 neue Corona-Infektionsfälle gemeldet worden (Vorwoche: 737). Es wurden in dieser Zeit zwei Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 gemeldet (Vorwoche: 6).

Die aktuellen im Bodenseekreis geltenden Regeln und weitere nützlich Infos zum Thema Corona (z. B. Verhalten bei positivem Testergebnis, Teststationen) unter www.bodenseekreis.de/corona

 

]]>
Mon, 23 May 2022 16:47:54 +0200
Ukraine-Flucht: Lagebericht Bodenseekreis https://www.bodenseekreis.de/aktuelles/artikel/2022/05/ukraine-flucht-lagebericht-bodenseekreis-9/ Seit Beginn des russischen Angriffskrieges waren mit Stand Mittwoch, 18. Mai 2022 bei den drei Ausländerbehörden im Bodenseekreis insgesamt 2.029 Menschen aus der Ukraine als Kriegsgeflüchtete gemeldet (Vorwoche: 1.969). In der Obhut des Landkreises - also in durch den Landkreis organisierten Unterkünften - leben derzeit 186 Personen (Vorwoche: 184). Für weitere 296 Menschen aus der Ukraine stellt die Stadt Friedrichshafen eine Obhut bereit (Vorwoche: 263). Die Stadt Überlingen beherbergt 71 Menschen aus der Ukraine (Vorwoche: 67).

Im Bodenseekreis sind zwei Notunterkünfte in Mehrzweckhallen in Betrieb: In der Seldnerhalle in Tettnang-Kau sind 44 Plätze belegt und die Festhalle Langenargen beherbergt aktuell 15 Personen. Als Notunterkunft abrufbereit sind zudem weiterhin die Parksporthalle in Kressbronn mit bis zu 72 Plätzen sowie von der Stadt Überlingen die alte Gymnasiums-Sporthalle für bis zu 56 Personen.
Sozialleistungen durch das Jobcenter

Die Bundesgesetzgebung plant, dass die zentralen Sozialleistungen für Geflüchtete aus der Ukraine künftig durch die Jobcenter statt bisher durch die Migrationsbehörden erbracht und verwaltet werden. Statt dem Asylbewerberleistungsgesetz wird dann das Sozialgesetzbuch Zwei (SGB II) entsprechend der Grundsicherung für Arbeitssuchende die Rechtsgrundlage für die Leistungsansprüche bilden. Der individuelle Leistungsumfang ist vergleichbar mit den bisherigen Leistungen. Maßgebliche Änderung ist jedoch der Anspruch auf den Beitritt zu einer selbst gewählten gesetzlichen Krankenversicherung. Das Jobcenter des Bodenseekreises hat die geflüchteten Personen im Landkreis darüber informiert, dass dieser Rechtskreiswechsel für die Betroffenen möglichst unbürokratisch erfolgen wird. So ist es im Bodenseekreis NICHT erforderlich, einen neuen Leistungsantrag zu stellen. Für die meisten Leistungsempfänger wird die neue Regelung ab Juni wirksam werden, bei noch laufenden Registrierverfahren kann dies aber auch ein späterer Monat sein. Durch die Umstellung wird es NICHT zu Leistungslücken oder -ausfällen kommen.

Online-Infotermin für ehrenamtlich Helfende

Am Mittwoch, 1. Juni 2022 bietet das Amt für Migration und Integration des Bodenseekreises ein Online-Austauschtreffen für Menschen an, die sich ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe engagieren. Von 17:00 bis etwa 18:30 Uhr wird über aktuelle rechtliche Rahmenbedingungen, regulatorische Entwicklung und die Krisenarbeit des Landkreises informiert. Schwerpunktthema wird dabei auch der behördliche Wechsel bei der Sozialleistungsverwaltung hin zum Jobcenter sein. Teilnehmende haben die Möglichkeit, Fragen zu stellen und auch untereinander Erfahrungen auszutauschen. Eine Anmeldung ist technisch erforderlich unter www.bodenseekreis.de/soziales-gesundheit/asyl-migration/ukraine-flucht/infoveranstaltung/ Der Link zur Videoplattform wird dann per E-Mail zugesandt.

Service-Telefon „Sozialleistungen“

Für Fragen zu Sozialleistungen, deren Beantragung und den behördlichen Leistungsbescheiden hat das Amt für Migration und Integration ein Servicetelefon „Sozialleistungen für Geflüchtete“ eingerichtet. Es ist montags bis freitags zwischen 8:00 und 12:00 sowie montags bis donnerstags nachmittags zwischen 14:00 und 16:00 Uhr (donnerstags bis 17:00 Uhr) unter Tel. 07541 204-3360 erreichbar.

Info-Telefon „Ukraine-Flucht“

Für die Bürgerinnen und Bürger sowie für geflüchtete Personen bietet das Landratsamt ein Info-Telefon an. Hier werden – soweit möglich – Fragen beantwortet und praktische Hinweise gegeben. Das Info-Telefon „Ukraine-Flucht“ ist ebenfalls montags bis freitags zwischen 8:00 und 12:00 sowie montags bis donnerstags nachmittags zwischen 14:00 und 16:00 Uhr (donnerstags bis 17:00 Uhr) unter Tel. 07541 204-3330 erreichbar.

Anlaufstelle im Landratsamt

Das Amt für Migration und Integration des Bodenseekreises hat im Landratsamt einen Info-Punkt für Geflüchtete aus der Ukraine eingerichtet. Diese können sich hier behördlich registrieren lassen und Sozialleistungen beantragen. Der Info-Punkt befindet sich im Hauptgebäude des Landratsamts in der Friedrichshafener Albrechtstraße 77 und ist montags bis freitags von 9:00 bis 12:00 und donnerstags zusätzlich von 14:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.

Auf der Internetseite des Bodenseekreises sind Informationen zusammengestellt, die für angekommene Geflüchtete sowie hilfsbereite Bürgerinnen und Bürger bedeutsam sind: www.bodenseekreis.de/ukraine-flucht Hier gibt es auch Informationen zum Spendenkonto des Bodenseekreises. Das dort eingehende Geld soll für schnelle unbürokratische Hilfen, Härtefälle, zusätzliche Betreuungsangebote und ggf. Starthilfen verwendet werden.

Um private Wohnraumangebote im Bodenseekreis für geflüchtete Menschen aus der Ukraine schnell erreichbar zu machen, hat das Landratsamt eine zweisprachige Wohnraum-Börse zur Bereitstellung von Zimmern, Wohnungen oder Häusern eingerichtet. Die Wohnraum-Börse ist auf der Informationsseite des Bodenseekreises unter www.bodenseekreis.de/ukraine-flucht  zu finden, sowie direkt unter https://bodenseekreis.hospodar.de aufrufbar.

 

]]>
Thu, 19 May 2022 16:25:08 +0200
Malwettbewerb für Kinder und Jugendliche: Wer malt das schönste Bild zum Thema „Polen unser Nachbar“? https://www.bodenseekreis.de/aktuelles/artikel/2022/05/malwettbewerb-fuer-kinder-und-jugendliche-wer-malt-das-schoenste-bild-zum-thema-polen-unser-nachbar/ Kinder und Jugendliche bis 17 Jahren aus dem Bodenseekreis sind eingeladen, ihre Eindrücke und ihr Wissen über unser Nachbarland Polen zu malen. Noch bis zum Dienstag, 31. Mai 2022 veranstaltet der Deutsch-Polnische Freundeskreis am Bodensee e. V. dafür einen Malwettbewerb.

Gemalt werden kann alles, was einem dazu einfällt. Beispielsweise ein Motiv aus dem Urlaub, ein polnisches Lieblingsessen, Eindrücke vom Land Polen allgemein oder eine bekannte polnische Stadt oder ein Bauwerk. Natürlich können auch die Eltern von ihren Erinnerungen erzählen und als Inspiration dienen. Zum Format oder der Zeichentechnik gibt es keine Vorgabe.

Die Bilder können per Post an das Landratsamt Bodenseekreis, Katharina Zlotos, Albrechtstraße 77, 88045 Friedrichshafen geschickt werden. Dabei sollten der Name, das Alter sowie die Adresse der jungen Künstlerin oder des Künstlers mit angegeben werden. Die schönsten Bilder werden mit kleinen Preisen ausgezeichnet.

Mit der Einsendung erklären sich die Einsendenden einverstanden, dass das Bild auf der Webseite des Landratsamtes unter www.bodenseekreis.de veröffentlicht wird. Vorgesehen ist außerdem eine Ausstellung. Wenn eine Veröffentlichung des Bildes bzw. des Namens oder Alters des Kindes nicht gewünscht ist, muss dies bei der Einsendung vermerkt werden.

]]>
Thu, 19 May 2022 16:03:59 +0200
B 31neu zwischen Überlingen und Stockach am 24. Mai halbseitig gesperrt https://www.bodenseekreis.de/aktuelles/artikel/2022/05/b-31neu-zwischen-ueberlingen-und-stockach-am-24-mai-halbseitig-gesperrt/ Am Dienstag, 24. Mai 2022 von 6:00 bis 17:00 Uhr ist die B31neu zwischen der Anschlussstelle Überlingen-Tierheimkreuzung bis zur A98 Stockach-Ost in Fahrtrichtung Stockach halbseitig gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die B31alt über die Gemeinden Sipplingen und Ludwigshafen sowie zurück auf die A98. In Fahrtrichtung Überlingen ist die Straße auf einer Spur befahrbar. Grund für die Verkehrsbehinderung sind Mäh- und Unterhaltungsarbeiten entlang der Fahrbahn, die für die Verkehrssicherheit notwendig sind. Um die Sperrung so kurz wie möglich zu halten, werden die Arbeiten zwischen dem Bodenseekreis sowie dem Landkreis Konstanz gemeinsam durchgeführt.

]]>
Thu, 19 May 2022 10:14:10 +0200
Verwöhn-Tage und Gutscheine für pflegende Angehörige https://www.bodenseekreis.de/aktuelles/artikel/2022/05/verwoehn-tage-und-gutscheine-fuer-pflegende-angehoerige/ Unter dem Motto „Wer pflegt, wird gehegt“ können sich pflegende Angehörige aus dem Landkreis in diesem Jahr an einem der insgesamt vier kostenlosen Verwöhn-Tage des Bodenseekreises eine Auszeit vom Alltag nehmen. Zur Auswahl stehen eine Führung durch das Eriskircher Ried Ende Mai sowie im September Schifffahrten auf dem Bodensee und eine Besichtigung der gläsernen Bäckerei in Frickingen. Mit den Angeboten möchten das Landratsamt und seine Kooperationspartner pflegenden Angehörigen ermöglichen, zwischendurch mal „aufzutanken“ und ihnen Danke sagen. Die Zeit kann aber auch genutzt werden, um sich mit anwesenden Fachleuten und anderen Betroffenen rund um das Thema Pflege auszutauschen. 

Auswahl an Verwöhn-Tagen 2022 für pflegende Angehörige im Bodenseekreis: 

Am Dienstag, 31. Mai von 9:45 bis 16:00 Uhr führt der Geschäftsführer des Naturschutzzentrums Eriskirch, Gerhard Kersting, durch die wundervolle Irisblüte im Eriskircher Ried. Im Anschluss wartet ein Verwöhn-Vesper im Gästehaus St. Theresia.

Auf Rundfahrten mit der weißen Flotte auf dem Bodensee geht es am Montag, 12. September ab Meersburg sowie am Mittwoch, 21. September ab Friedrichshafen. Von jeweils 13:00 bis 17:30 Uhr können sowohl Pflegende als auch deren pflegebedürftige Angehörige bei Kaffee und Kuchen den Bodensee genießen.

Am Dienstag, 27. September führt der Verwöhn-Tag in die gläserne Bäckerei in Frickingen. Dort besteht von 13:45 bis 17:30 Uhr die Möglichkeit, einen Blick auf die Backkunst zu werfen und sich davon im Anschluss bei einer Verkostung selbst zu überzeugen.

Voraussetzung für die Teilnahme ist ein Nachweis der Pflegekasse über die Einstufung in die Pflegerade eins bis fünf. Wird für den Tag eine Betreuung für die pflegebedürftige Person benötigt, hilft der Pflegestützpunkt Bodenseekreis unter pflegestuetzpunkt@bodenseekreis.de oder Tel. 07541 204-5195 weiter. 

Die Anmeldung zu den Verwöhn-Tagen ist bei Wiltrud Bolien unter sozialplanung@bodenseekreis.de oder Tel. 07541 204-5640 möglich. 

Alternativ zur Teilnahme am Verwöhn-Tag können pflegende Angehörige auch einen Einkaufsgutschein für Friedrichshafen, Überlingen, Langenargen, Meckenbeuren bzw. Tettnang im Wert von 25 Euro erhalten. Der Gutschein muss bis 30. September 2022 bestellt werden. Infos zum Angebot sowie zur Bestellung der Gutscheine unter https://www.bodenseekreis.de/soziales-gesundheit/senioren-pflege/angebote-fuer-pflegende-angehoerige/ 

]]>
Wed, 18 May 2022 14:45:59 +0200
Online-Seminar: „Vereinsgründung – vom Engagement zum e. V.“ https://www.bodenseekreis.de/aktuelles/artikel/2022/05/online-seminar-vereinsgruendung-vom-engagement-zum-e-v/ Egal ob Musikverein, Sport- oder Naturschutzverein: In Deutschland kann jede oder jeder einen Verein gründen. Auf dem Weg dorthin lädt das Landratsamt Bodenseekreis Interessierte am Montag, 23. Mai 2022 von 18:30 bis 20:00 Uhr zu einem Online-Seminar „Vereinsgründung – vom Engagement zum e. V.“ ein. Dort erklärt der Unternehmens- und Vereinsberater Michael Blatz die Grundlagen und den Nutzen einer Vereinsgründung.

Beispielsweise hat eine Gründung durch die Anerkennung der Gemeinnützigkeit steuerrechtliche Vorteile und bietet Engagierten die Möglichkeit, verschiedene Fördermittel zu beantragen. Bis es so weit ist, müssen aber verschiedene Hürden übersprungen werden. So braucht es eine Satzung, die Gemeinnützigkeit muss beantragt und eine Gründerversammlung organisiert werden. 

Im Seminar gibt es zudem hilfreiche Tipps, was man in der Kommunikation mit den Behörden beachten sollte und welche Kosten auf die Gründungsmitglieder zukommen.

Die Anmeldung für den Workshop ist über ein Online-Formular unter www.bodenseekreis.de/soziales-gesundheit/buergerschaftliches-engagement/hauptamt-staerkt-ehrenamt/anmeldung möglich. Fragen beantworten Katrin Kotter und Ann-Kathrin Röber unter jungundengagiert@bodenseekreis.de sowie unter Tel. 07541 204-3173 oder -3174.

Das Projekt Hauptamt stärkt Ehrenamt – jung und engagiert im Bodenseekreis wird vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) über das Bundesprogramm Ländliche Entwicklung (BULE) gefördert.

Der Bodenseekreis stärkt und unterstützt das ehrenamtliche Engagement mit einem breiten Angebot an Beratung, Fortbildungen und Informationen. Im Landratsamt stehen dazu die Projektstelle „Hauptamt stärkt Ehrenamt – jung & engagiert im Bodenseekreis“ sowie die Servicestelle Bürgerschaftliches Engagement unter https://www.bodenseekreis.de/soziales-gesundheit/buergerschaftliches-engagement/ zur Verfügung.

]]>
Wed, 18 May 2022 08:32:15 +0200
Corona-Wochenrückblick und aktuelle Infos https://www.bodenseekreis.de/aktuelles/artikel/2022/05/corona-wochenrueckblick-und-aktuelle-infos-66/ Am Montag, 16. Mai 2022 galten im Bodenseekreis 1.743 Personen als akute Corona-Infektionsfälle (Vorwoche: 2.049). 18 Personen wurden stationär in den Kliniken im Landkreis im Zusammenhang mit Covid-19 behandelt (Vorwoche: 24).

Von Dienstag, 10. Mai bis einschließlich Montag, 16. Mai 2022 sind dem Gesundheitsamt Bodenseekreis insgesamt 737 neue Corona-Infektionsfälle gemeldet worden (Vorwoche: 1.080). Es wurden in dieser Zeit sechs Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 gemeldet (Vorwoche: 9).

Die aktuellen im Bodenseekreis geltenden Regeln und weitere nützlich Infos zum Thema Corona (z. B. Verhalten bei positivem Testergebnis, Teststationen) unter www.bodenseekreis.de/corona

]]>
Mon, 16 May 2022 16:05:12 +0200