Im Landratsamt Bodenseekreis gelten aktuell Sonderregelungen im Dienstbetrieb. Besuch nur mit Termin.

Corona: Aktuelle Hinweise und Informationen auf www.bodenseekreis.de/corona

Bodenseekreis-Gemeinden erhalten 1,6 Millionen aus Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum

In diesem Jahr fließen 1,66 Millionen Euro Fördermittel aus dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) in 36 Projekte in zehn Gemeinden des Bodenseekreises. Damit werden dort durch das Land Baden-Württemberg Investitionen von etwa 15 Millionen Euro begünstigt. Geförderte Projekte sind zum Beispiel die Umnutzung und Modernisierung von eigengenutztem Wohnraum, Dorfläden, lokale Handwerksbetriebe, die Gestaltung eines Marktplatzes sowie der Neubau eines Nahversorgungszentrums.

Das Ministerium für ländlichen Raum und Verbraucherschutz stellt 2020 eine Fördersumme von landesweit insgesamt 90 Millionen Euro zur Verfügung. Damit unterstützt es kommunale, private und gewerbliche Vorhaben, um die Lebensqualität und lokale Grundversorgung im ländlichen Raum zu verbessern.

In diese Gemeinden des Bodenseekreises fließt das Geld: Neukirch (502.400 Euro), Deggenhausertal (274.370 Euro), Oberteuringen (256.515 Euro) Tettnang (141.705 Euro), Salem (119.520 Euro), Bermatingen (116.285 Euro), Heiligenberg (113.440 Euro), Frickingen (95.180 Euro), Owingen (21.175 Euro) und Uhldingen-Mühlhofen (20.000 Euro).

Der nächste ELR-Programmaufruf startet im Juni 2020. Die Anträge werden jeweils über die Gemeinden gestellt.
 
https://mlr.baden-wuerttemberg.de/de/unsere-themen/laendlicher-raum/foerderung/elr/elr/