Im Landratsamt Bodenseekreis gelten aktuell Sonderregelungen im Dienstbetrieb. Besuch nur mit Termin.

Aufruf des Landratsamts: Pflegekräfte und pflegenahe Berufsgruppen können sich als #pflegereserve nun auch direkt im Landratsamt melden

Vermehrte Corona-Ausbrüche bringen die Pflegeeinrichtungen auch im Bodenseekreis an ihre Grenzen. Die unter Personalnot leidenden Einrichtungen brauchen tatkräftige Unterstützung. Das Landratsamt erfasst interessierte Helferinnen und Helfer nun in einem Pflegepool speziell für die Region.

Die Situation in den Pflegeheimen ist derzeit auch im Bodenseekreis dramatisch. Immer öfter stehen Pflegeeinrichtungen vor der Herausforderung, die Versorgung ihrer Bewohnerinnen und Bewohner unter erschwerten Bedingungen und trotz erkranktem oder in Quarantäne befindlichem Personal sicherzustellen.

Um die Einrichtungen in dieser Situation zu unterstützen, ruft das Landratsamt Bodenseekreis Bürgerinnen und Bürger auf, sich zu melden, wenn sie die Möglichkeit haben, vorübergehend einzuspringen. „Wir suchen Menschen, die eine pflegerische, medizinische oder hauswirtschaftliche Qualifikation haben. Es werden auch freiwillige Helfer gesucht, die in der Administration oder bei der Betreuung unterstützen. Den Umfang des Engagements bestimmen die Freiwilligen selbst“, sagt Ignaz Wetzel, Sozialdezernent des Bodenseekreises.

Bisher konnten sich Interessierte in einen bundesweiten Pool für die sogenannte Pflegereserve eintragen. „Aber wir haben festgestellt, dass der persönliche Kontakt innerhalb der Region wichtig ist und das Engagement fördert“, erklärt Wetzel. Deswegen erstellt nun das Landratsamt einen eigenen Pflegepool mit Interessierten.

Die Kontaktvermittlung zwischen den freiwilligen Helfern und den Einrichtungen findet direkt über das Landratsamt statt: Tel. 07541 204-5640 oder E-Mail an sozialplanung@bodenseekreis.de.

Infos zum Thema Corona-Hilfe auch unter https://www.bodenseekreis.de/de/soziales-gesundheit/buergerschaftliches-engagement/corona-wir-helfen-einander/