Im Landratsamt Bodenseekreis gelten aktuell Sonderregelungen im Dienstbetrieb. Besuch nur mit Termin.

Gemüse fermentieren: Eine gesunde und nachhaltige Form der Haltbarmachung

Das Landwirtschaftsamt Bodenseekreis bietet am Montag, 15. März 2021 in Kooperation mit dem Ernährungszentrum Bad Waldsee eine praktische Einführung in das Fermentieren von Gemüse an. Denn Rote Bete, Karotten, Kohl und Co. zu fermentieren ist eine alte Methode der Haltbarmachung, die sowohl gesund als auch nachhaltig ist. Mit Fermentieren lässt sich Geld sparen und dafür sorgen, dass weniger Lebensmittel im Abfall landen. So kann eine reichhaltige Ernte oder ein preisgünstiges Angebot von Gemüse als kulinarischer und gesunder Vorrat für den Winter dienen. Außerdem braucht man für das Fermentieren weder Strom noch viele Utensilien.

Der kostenfreie Online-Workshop beginnt um 17:00 Uhr und dauert etwa 1,5 Stunden. Benötigt werden für den Workshop ein großes Schneidebrett, ein scharfes Messer, Gemüseraspel, eine große Schüssel, ein Meßbecher sowie Meersalz oder Steinsalz. Zudem braucht man ein Bügelglas mit Gummiring oder Steinguttopf und zum Beschweren einen Keramikstein oder kleinen Teller, welche in das Fermentiergefäß passen. Geeignet ist auch ein Gefrierbeutel der mit Wasser gefüllt wird.  

Als Gemüse können Rote Bete, Zwiebel oder Rettich, Apfel sowie Chinakohl oder Weißkohl und Karotten verwendet werden. Als Zutaten zum Verfeinern und Abschmecken eignen sich Knoblauch, rote Peperoni, ein Stück frischer Ingwer und naturbelassenes, unraffiniertes Stein- oder Meersalz. Eine Salzlake, hergestellt aus zwei Teelöffeln Salz und 500 ml Wasser, sollte bereits vor dem Vortrag bereitstehen.  

Anmeldung per E-Mail an landwirtschaftsamt-bildung@bodenseekreis.de mit dem Betreff „Fermentation 15.03.2021“. Rückfragen an Friederike Heß-Böhlen vom Landwirtschaftsamt Bodenseekreis
Tel. 07541 204-5335.