Die Regelungen über die Arbeitszeiten dienen ebenfalls der Sicherheit und dem Gesundheitsschutz der Arbeitsnehmer. Sie sollen gleichzeitig die Rahmenbedingungen für die flexiblen Arbeitszeiten verbessern, aber auch den Sonntag und die staatlich anerkannten Feiertage für die Arbeitnehmer schützen.
 

Die wesentlichen Vorschriften hierzu sind:

In bestimmten Fällen beschreibt der Gesetzgeber an Sonn- und Feiertagen zulässige Arbeiten (§ 10 ArbZG). In anderen Fällen kann auf begründeten Antrag eine Bewilligung der Beschäftigung von Arbeitnehmern an Sonn- bzw. Feiertagen (§ 13 ArbZG) durch das Umweltschutzamt, Sachgebiet Arbeits- und Immissionsschutz, erteilt werden.
 

Einen besonderen Schutz genießen in der Arbeitswelt selbstverständlich Kinder und Jugendliche. Maßgebliche Vorschrift hierzu: