„Cool & clean“ ist ein Schweizer Programm zur Prävention von Substanzmissbrauch und zur Förderung von Leistungsmotivation und Fairplay im Sport. Das Präventionsprogramm steht für sauberen und fairen Sport, denn Tabak, Alkohol, Cannabis und Gewalt passen nicht zum Sport. Die Zielgruppe sind Jugendliche im Alter zwischen zehn und 18 Jahren und deren Trainer, Betreuer, Übungs- und Jugendleiter. Das Programm arbeitet eng mit der Landesarbeitsgemeinschaft der Beauftragten für Suchtprophylaxe & Kommunalen Suchtbeauftragten zusammen. Zudem legt Cool & Clean Wert auf die Vernetzung zwischen dem organisierten Sport und weiteren Gruppen, die im Präventionsbereich tätig sind. Getragen wird das Programm von der Württembergischen Sportjugend. Finanziell unterstützt wird es von den Landesministerien für Arbeit und Soziales sowie Kultus, Jugend und Sport sowie vom Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg.

Mitmachen
Bei Cool & Clean mitmachen bedeutet, dass sich die Sportgruppe bei Cool & Clean anmeldet und vor, während und nach sportlichen Aktivitäten sich an die fünf Vereinbarungen von Cool & Clean hält. Trainer oder Betreuer, Übungs- oder Jugendleiter übernehmen eine positive Vorbildfunktion gegenüber den Jugendlichen.

5 Vereinbarungen
1. Ich will meine Ziele erreichen!
2. Ich verhalte mich fair!
3. Ich leiste ohne Doping!
4. Ich verzichte auf Tabak und Cannabis und trinke Alkohol, wenn überhaupt, verantwortungsbewusst.
5. Ich...! / Wir...! (Gruppe formuliert eigene Vereinbarungen)