Muster-Hygienekonzept für Saisonarbeit in der Landwirtschaft

Alle landwirtschaftlichen Betriebe haben die geltenden Corona-Hygiene-Regeln zu beachten. Aufgrund eines erhöhten Infektionsrisikos gelten für landwirtschaftliche Betriebe mit mehr als zehn Saisonarbeitskräften besondere Infektionsschutzvorgaben. Die Beschäftigten in diesen Betrieben haben sich vor der erstmaligen Tätigkeitsaufnahme einem COVID-19-Schnelltest auf eine Infektion mit dem Coronavirus zu unterziehen. Die Organisation und Finanzierung der Testung obliegt, soweit nicht anderweitig gewährleistet, dem Betreiber, siehe § 18  Abs. 1 Nr. 2 Corona-Verordnung vom  13.05.2021 in der Fassung vom 07.06.2021. Außerdem hat der Betreiber ein Hygienekonzept zu erstellen und dem örtlich zuständigen Gesundheitsamt vorzulegen. Das Landratsamt Bodenseekreis stellt hierfür ein Muster-Hygienekonzept zum Download zur Verfügung: Muster-Hygienekonzept (pdf)

Nur diejenigen landwirtschaftliche Betriebe im Bodenseekreis mit mehr als zehn Saisonarbeitskräften sind verpflichtet, ihr ausgefülltes Hygienekonzept beim Landratsamt Bodenseekreis - Gesundheitsamt - einzureichen:

per E-Mail: gesundheitsamt@bodenseekreis.de
Fax: 07541 204-8806
Post: Landratsamt Bodenseekreis, Gesundheitsamt, Albrechtstr. 75, 88045 Friedrichshafen

Jobbörse für Erntehelfer

In der Landwirtschaft im Bodenseekreis fehlen Saisonarbeitskräfte aufgrund von Reisebeschränkungen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus. Andererseits gibt es derzeit viele Menschen, die einen Job suchen als Erntehelferin oder als Erntehelfer. Haben Sie Interesse? Die Jobbörse für Erntehelfer „DASLANDHILFT“ bringt Landwirte und Jobsuchende unter dem folgenden Link zusammen:

 www.daslandhilft.de

Neben der Durchführung der hoheitlichen Aufgaben ist das Landwirtschaftsamt für die Beratung der Landwirte sowie für die Aus- und Weiterbildung in Land- und Hauswirtschaft zuständig: Etwa 33.500 ha landwirtschaftlich genutzte Fläche werden von 1.500 landw. Betrieben im Haupt- und Nebenbetrieb bewirtschaftet. Neben der Viehhaltung hat der Anbau von Sonderkulturen wie Obst, Hopfen und Wein eine überragende Bedeutung.

Zunehmend sind die Betriebe auf Zusatzeinkommen aus Fremdenverkehr, Direktvermarktung, Energieerzeugung u. a. angewiesen. An die hiesige Landwirtschaft werden große Anforderungen hinsichtlich Umweltvorsorge, Landschaftspflege, Trinkwasserspeicher Bodensee, gegenüber der dichten Besiedlung und dem zusätzlichen Fremdenverkehr gestellt.

Das Amt erfüllt eine wichtige Funktion in der Umsetzung einer umweltgerechten Produktion und bearbeitet eine Vielzahl von Förderungsmaßnahmen der EU, vom Bund und vom Land inkl. der dazu gehörenden Kontrollaufgaben.

Aktuelles

Satellitenpositionierungsdienst SAPOS®

Landwirtschaftsamt / Vorzimmer

Tel.: 07541 204-5800