Muster-Hygienekonzept für Saisonarbeit in der Landwirtschaft

Nach der jüngst vom Bund beschlossenen Änderung des Infektionsschutzgesetzes hat die baden-württembergische Landesregierung die Corona-Verordnung des Landes grundlegend geändert. Damit sind mit Wirkung ab dem 03. April 2022 verbindliche Maßnahmen zum Schutz vor Infektionen mit dem Corona-Virus weggefallen oder in Empfehlungen umgewandelt worden.

Die Verpflichtung landwirtschaftlicher Betriebe mit mehr als zehn Saisonarbeitskräften, ein Hygienekonzept zu erstellen und beim Landratsamt Bodenseekreis - Gesundheitsamt einzureichen, ist zwar entfallen. Aber die am 20. März 2022 in Kraft getretene SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung des Bundes verpflichtet weiterhin alle Arbeitgeber, auf der Grundlage einer betrieblichen Gefährdungsbeurteilung Maßnahmen des betrieblichen Infektionsschutzes in einem Hygienekonzept zusammenzustellen und für dessen Umsetzung zu sorgen. Das betriebliche Hygienekonzept muss allen Beschäftigten zugänglich gemacht werden. Es gilt weiterhin die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel in der Fassung vom 24.11.2021. Darin werden die betrieblichen Infektionsschutzmaßnahmen konkretisiert.

Das Landratsamt Bodenseekreis stellt hierfür ein Muster-Hygienekonzept zum Download zur Verfügung, das bei Bedarf an die betrieblichen Erfordernisse anzupassen ist: Muster-Hygienekonzept (pdf).

Jobbörse für Erntehelfer

In der Landwirtschaft im Bodenseekreis fehlen Saisonarbeitskräfte aufgrund von Reisebeschränkungen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus. Andererseits gibt es derzeit viele Menschen, die einen Job suchen als Erntehelferin oder als Erntehelfer. Haben Sie Interesse? Die Jobbörse für Erntehelfer „DASLANDHILFT“ bringt Landwirte und Jobsuchende unter dem folgenden Link zusammen:

 www.daslandhilft.de

Neben der Durchführung der hoheitlichen Aufgaben ist das Landwirtschaftsamt für die Beratung der Landwirte sowie für die Aus- und Weiterbildung in Land- und Hauswirtschaft zuständig: Etwa 33.500 ha landwirtschaftlich genutzte Fläche werden von 1.500 landw. Betrieben im Haupt- und Nebenbetrieb bewirtschaftet. Neben der Viehhaltung hat der Anbau von Sonderkulturen wie Obst, Hopfen und Wein eine überragende Bedeutung.

Zunehmend sind die Betriebe auf Zusatzeinkommen aus Fremdenverkehr, Direktvermarktung, Energieerzeugung u. a. angewiesen. An die hiesige Landwirtschaft werden große Anforderungen hinsichtlich Umweltvorsorge, Landschaftspflege, Trinkwasserspeicher Bodensee, gegenüber der dichten Besiedlung und dem zusätzlichen Fremdenverkehr gestellt.

Das Amt erfüllt eine wichtige Funktion in der Umsetzung einer umweltgerechten Produktion und bearbeitet eine Vielzahl von Förderungsmaßnahmen der EU, vom Bund und vom Land inkl. der dazu gehörenden Kontrollaufgaben.

Aktuelles

Satellitenpositionierungsdienst SAPOS®

Landwirtschaftsamt

Info / Sekretariat

Tel.: 07541 204-5800
Fax: 07541 204-8813
landwirtschaftsamt@bodenseekreis.de