Vernissage der Ausstellung salem2salem 2018 (2018-08-24)

Impressionen von der Vernissage der Ausstellung salem2salem 2018 in der Prälatur des Klosters und Schloss Salem.

In der historischen Klosterbibliothek des Schlosses Salem eröffnete Landrat Lothar Wölfle die Vernissage der Ausstellung „salem2salem 2018“. Dabei hob er die Wichtigkeit von Kunst und Kultur für die Politik und Gesellschaft hervor. Denn „Kunst war immer etwas, was gesellschaftliche Entwicklungen vorweggenommen hat“ und ist ein Medium, „um über die Grenzen hinweg zu denken“. Dr. Stefan Feucht vom Kulturamt Bodenseekreis und Jenny Hillenbrand von Salem Art Works erläuterten die einzelnen Werke der Ausstellung.

Im Vordergrund standen jedoch musikalische Darbietungen, Performances und Lesungen:

„Auftakt“ – Ralf Bauer (Muschel), Michael T. Otto (Muschel)
 „Mutter des Wahnsinns“ – Jenny Hillenbrand (Performance), Philippe Wozniak (Kontrabass), Michael T. Otto (Trompete), Ralf Bauer (Posaune)
 „If…” – Michael T. Otto (Flügelhorn), Hans Winkler & Lu Xu (Performance), Philippe Wozniak (Komposition)
“Forty Miles an Hour” – Ciaran Cooper (Lesung, excerpt from a novel – work in progress)
„Oberlippe“ – Gabriele Loges (Autorin), Kristen Tordella-Williams (Performance), Frieder Weigand (Musik)
„Blackbird“ – Gabriele Loges (Autorin)
„Caruso“, deutsch – Gabriele Loges (Autorin)
„Caruso“, englisch – Florian Raditsch
“Haiku für Annette” – Gabriele Loges (Autorin)
“A song for Annette” – Florian Raditsch
“The Love Lies” – Lu Xu (Autorin)
“You said you will obey everything I say” – Lu Xu (Autorin)
“…not” – Michael T. Otto (Trompete), Ralf Bauer (Posaune), Ciaran Cooper (Lesung), Philippe Wozniak (Komposition/E-Bass)


Fotos: Gunar Seitz  und Ragnhild Becker

Ausstellung salem2salem 2018 (Prälatur)

Hier eine Auswahl der Arbeiten der Ausstellung in den Räumlichkeiten der Prälatur.

Fotos: Gunar Seitz und Ragnhild Becker

Besuch des Werkparks Neue Kunst am Ried in Wald-Ruhestetten (2018-08-20)

salem2salem besuchte den Werkpark "Neue Kunst am Ried" mit Führung durch Susanne und Cornelius Hackenbracht. Dabei waren auf dem groß angelegten Freigelände und in der Scheune Arbeiten der internationalen Ausstellung "Experimentelle 20" zu besichtigen.

Fotos: Gunar Seitz

Atelierbesuche (2018-08-16)

Beim Atelierbesuch stellten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre vielfältigen Arbeiten und Ideen vor.

Im Anschluss fand ein Besuch in der Galerie "L- wie Materie" von Johanna und Matthias Schenkl statt. Danach waren die Künstlerinnen und Künstler zu einem Grillabend eingeladen. Hier trugen Ciaran Cooper und Gabriele Loges, unterstützt von Jürgen Weing, einige Leckerbisse ihrer Prosa und Lyrik vor.

Fotos: Gunar Seitz

Besuch des Zeppelin Museum Friedrichshafen und der BodenseeKunstwege (2018-08-14)

Das Friedrichshafener Zeppelin Museum und der Fischbacher Teil der BodenseeKunstwege waren Ziel einer Exkursion.

Bei einer Führung mit Chris Comer durch die Technikabteilung wurden die vielfältigen und zum Teil sehr konfliktgeladenen Berührungspunkte in der Geschichte zwischen den USA und Deutschland thematisiert. Im Anschluss führte Sabine Mücke durch die Sonderausstellung „Eigentum verpflichtet“, bei der es um die Aufarbeitung möglicher NS-Raubkunstexponate im Zeppelin Museum geht.

Im Anschluss waren die Teilnehmer von der Stadt Friedrichshafen zu einem Imbiss in der Gartenwirtschaft "Zum Schorsch" am Seeufer in Fischbach eingeladen. Daran knüpfte ein Besuch beim Kunstwerk "Spirale und Haus" von Werner Pokorny am Kreuzungspunkt von "SeeKunstweg" und "OberschwabenKunstweg" an.

Fotos: Gunar Seitz

Erste Arbeiten entstehen

Erste Einzelarbeiten sind entstanden oder werden erstellt, erste gemeinsame Werke sind konzipiert.

Fotos: Gunar Seitz

Besuch Rotes Haus / Galerie Bodenseekreis und Staatsweingut Meersburg (2018-08-10)

Kreiskulturamtsleiter Dr. Stefan Feucht führte durch die Ausstellung "SACH MAL" im Roten Haus / Galerie Bodenseekreis und erläuterte beim anschließenden historischen Stadtrundgang wichtige Gebäude und Brunnen in der Meersburger Oberstadt.

Durch die Produktionsgebäude des Staatsweingutes Meersburg führte Herr Stolz. Beeindruckt zeigten sich sowohl die amerikanischen wie deutschen Teilnehmer von den Räumlichkeiten des Weinkellers.

Fotos: Gunar Seitz und Frieder Weigand

Feierliche Eröffnung in der Historischen Bibliothek Schloss Salem

Die gut zweistündige feierliche Eröffnung fand in der Historischen Bibliothek des Kloster und Schloss Salem statt. Dabei konnte Kreiskulturamtsleiter Dr. Stefan Feucht neben zahlreichen Gästen auch viele ehemalige TeilnehmerInnen von salem2salem begrüßen. Es schloss sich eine Präsentation "Salem in Zahlen" von Frau Dr. Birgit Rückert (Leiterin der Schlossverwaltung Salem, Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg) an.

Ein umfangreiches Performance- und Musikprogramm, Autorenlesungen und die Vorstellung der diesjährigen Künstlerinnen und Künstler sorgten für einen gelungenen Abend:

“youdontask (iwantanswer)” – Will Phalen (Gitarre, Mundharmonika)
“The Pleasure of Annoyance” – Philippe Wozniak (Komposition), Michael T. Otto (Flügelhorn), Hans Winkler (Performance)
“Forty Miles an Hour” – Ciaran Cooper (Autor, excerpt from a novel – work in progress)
“salem2salem” – Gabriele Loges (Autorin) und Florian Raditsch (Maler)
“Von New York nach Salem Art Works” – Gabriele Loges
“Sprechende Steine/Talking Stones” – Gabriele Loges und Florian Raditsch
David Brieske (E-Gitarre), Ralf Bauer (Posaune), Michael T. Otto (präparierte Trompete)
“Ohne Titel” – Michael T. Otto (Serpent), Ralf Bauer (Muschel),
Kristen Tordella-Williams (Performance), Jenny Hillenbrand (Performance)

Fotos: Gunar Seitz und Ragnhild Becker

Stehempfang salem2salem

Nach der feierlichen Eröffnung kamen bei einem Stehempfang, organisiert vom Kulturamt Bodenseekreis, die Künstlerinnen und Künstler mit den Gästen ins Gespräch.

Fotos: Gunar Seitz und Ragnhild Becker

Scrapyard Baumgärtner in Weingarten (Materialverwertung)

Am Dienstag, 9. August, besuchten die TeilnehmerInnen die Recyclingfirma Baumgärtner in Weingarten. Die Künstlerinnen und Künstler wurden schnell bei den Materialien für Kunstwerke und für Klangobjekte fündig.

Der Firma Baumgärtner, die auch diesmal alle Alt-Materialien kostenfrei zur Verfügung stellt, sei hier ganz herzlich gedankt.

Fotos: Gunar Seitz 

Ankunft und Führung im Kloster und Schloss Salem

Die Anreise der Künstlerinnen und Künstler aus den USA und aus Deutschland fand am Sonntag, 5. August statt. Der Leiter des Kulturamtes des Bodenseekreises, Dr. Stefan Feucht, begrüßte die Teilnehmer von salem2salem 2018 und führte am Montag, 6. August durch das Kloster und Schloss Salem.

Fotos: Gunar Seitz