Wieviel Mensch verträgt die Erde?

Der ökologische Fußabdruck bezeichnet die Fläche, die ein Mensch benötigt, um den täglichen Bedarf an Rohstoffen abzudecken. Die darin berücksichtigten Themen sind Mobilität, Ernährung, Konsum und Energie. Momentan verbraucht der durchschnittliche Deutsche deutlich mehr Ressourcen, als uns die Erde zur Verfügung stellt. Dies führt dazu, dass wir früher oder später keine Ressourcen mehr zur Verfügung haben werden, um unseren Konsum weiterhin in diesem Ausmaß zu decken. Doch da die Auswirkungen des eigenen Verhaltens meist nicht direkt sichtbar und greifbar sind, wird uns erst durch Katastrophen signalisiert, dass dringender Handlungsbedarf besteht.

Ermittlung des ökologischen Fußabdrucks

Das Energie- und Klimaschutzmanagement des Landratsamts Bodenseekreises stellt einen Parcours zur Ermittlung des eigenen ökologischen Fußabdrucks zur freien Verfügung. Dieser besteht neben Tipps und Fakten aus 32 individuellen Fragen, welche auf den Fußabdrücken abgebildet sind. Mit Hilfe einer Punktetafel können anschließend die Punkte ausgewertet werden. Das Ergebnis zeigt auf, wie nachhaltig der persönliche Lebensstil ist.

Gerne stellen wir Ihnen den Parcours für eine Klimaschutzveranstaltung oder den Unterricht gegen eine Pfandgebühr zur Verfügung.

Bau- und Liegenschaftsamt

Telefon
+49 7541 204 5887
Fax
+49 7541 204 7887
E-Mail
dorothea.hose-groeneveld@bodenseekreis.de
Zimmer
G 337, Glärnischstraße 1-3, Friedrichshafen