Unter Abwasser wird das durch häuslichen, gewerblichen, landwirtschaftlichen oder sonstigen Gebrauch in seinen Eigenschaften veränderte Wasser sowie das nach Niederschlägen von bebauten oder befestigten Flächen gesammelt abfließende Regenwasser verstanden. Hierbei wird zwischen Kommunalabwasser und Industrieabwasser unterschieden.

Kommunales Abwasser enthält neben schadstoffbelastetem Regenwasser überwiegend häusliches Abwasser mit Fäkalien, Speiseresten und Spül- und Reinigungsmitteln und wird in öffentlichen Abwasserbehandlungsanlagen gereinigt.

Industrieabwasser kommt aus dem gewerblichen und industriellen Bereich, ist je nach Industriezweig sehr unterschiedlich zusammengesetzt und kann einen hohen Anteil von in kommunalen Kläranlagen schwer abbaubaren Schadstoffen enthalten. Diese Schadstoffe müssen daher in speziell hierfür geeigneten Abwasserbehandlungsanlagen vor einer Einleitung in ein Gewässer oder die Kanalisation entfernt werden. Diesbezügliche Anforderungen sind in der Abwasserverordnung mit 53 branchenspezifischen Anhängen beschrieben.

Amt für Wasser- und Bodenschutz

Telefon
+49 7541 204 5146
Fax
+49 7541 204 7146
E-Mail
soeren.ohm@bodenseekreis.de
Zimmer
Z 509, Albrechtstraße 77, Friedrichshafen