Naturlehrpfad

Die Riedflächen des Hepbacher-Leimbacher Rieds gehören zu den letzten größeren Niedermooren im Bodenseekreis. Früher wurde hier Torf gestochen, heute haben sie einen großen Erholungswert für unsere Bevölkerung. Darüber hinaus sind sie auch wertvoller Lebensraum für vom Aussterben bedrohte Pflanzen und Tiere, z. B. der Kiebitz!

Der Mittelberg

Dieses Gebiet, der sogenannte "Mittelberg", war bis 1995 Teil eines Standortübungsplatzes für die französischen Streitkräfte. Durch dessen Auflösung war der Weg für den Landkreis Bodenseekreis frei, eine über 100 ha große Fläche für Naturschutzzwecke zu erwerben.

Mit unserem Lehrpfad laden wir Sie, liebe Besucherinnen und Besucher ein, unsere vielfältigen Landschaftselemente wie Biotopteiche, Wälder, Niedermoore und offene Riedflächen mit ihren Lebensgemeinschaften kennenzulernen.

Der Südweiher

Viele vom Aussterben bedrohte Tiere und Pflanzen haben hier eine Bleibe gefunden, z. B. die seltene Kolben- und die Schnatterente. Die Besonderheit dieses Weihers sind die großflächigen Verlandungszonen, die vielen Wasservögeln, Amphibien und Wasserinsekten Nahrungs- und Lebensraum bieten. Die beiden Raderacher Weiher (Nord- und Südweiher) wurden in das "Aktionsprogramm zur Sanierung oberschwäbischer Seen und Weiher" aufgenommen. Ziel ist, die Verlandung zu verlangsamen und den Nährstoffeintrag zu verringern.

Die Biotopteiche

Wir können hier von der Holzplattform u. a. die Sumpfschwertlilie bewundern. Aber auch Frösche und viele bizarre Libellen geben hier ein "Stelldichein". Die noch vegetationsfreien Uferbereiche sind wichtige Ansiedlungsstandorte für sogenannte Pionierarten.

Der Wald

... mit seinen zahlreichen Lebensräumen bietet mannigfaltigen Lebensgemeinschaften eine Herberge.

Wussten Sie z. B., dass sich die Lebensgemeinschaften im Wald wesentlich von der des Waldrands unterscheiden? Wussten Sie, dass in unserem Wald die seltene Hohltaube und der Schwarzspecht zu finden sind? Haben Sie schon einmal bewusst einen Waldrand mit seinen zahlreichen Schmetterlingen betrachtet? 

Wir wollen Ihnen alle diese Kostbarkeiten auf unserem Spazierweg entlang des Naturlehrpfads näher bringen. 

Weitere Informationen