Schädlingsbekämpfungsmittel und andere Chemikalien aus dem landwirtschaftlichen Bereich und Kleingewerbe können Sie über die stationäre Problemstoffsammlung entsorgen.

Problemstoffe müssen immer in dicht verschlossenen Behältern stehend transportiert werden. Sie sind vor Umkippen oder Auslaufen zu sichern. Rückgabe möglichst in Originalverpackungen und in max. 20 Liter-Gebinden.

Motor- und Getriebeöl muss an Verkaufsstellen in der gleichen Menge kostenlos zurückgenommen werden. Geschieht die Rücknahme dort nicht, so muss deutlich ein schriftlicher Hinweis auf die nächstgelegene Annahmestelle für Altöl hinweisen. Diese Altöl-Annahmestelle muss sich in unmittelbarer Nähe befinden. 

 

 

Annahmetermine für die Problemstoffe 2017

Annahme 13.00 - 16.00 Uhr 

 

8. SeptemberEntsorgungszentrum Füllenwaid
22. SeptemberEntsorgungszentrum Weiherberg
06. OktoberEntsorgungszentrum Sputtenwinkel
20. OktoberEntsorgungszentrum Weiherberg
03. NovemberEntsorgungszentrum Füllenwaid
17. NovemberEntsorgungszentrum Weiherberg
15. DezemberEntsorgungszentrum Sputtenwinkel

 

Entsorgungspreise

Quecksilberhaltige

Produkte

8,30 EUR/Kg

Freigrenze

2,5, kg

Holzschutz, Säuren,

Tenside, Feuerlöscher

1,34 EUR/Kg

Freigrenze

5,0 kg

Farben, Lösemittel, etc.
0,47 EUR/Kg

Freigrenze

10 kg

Anfahrtsbeschreibungen zu den Entsorgungszentren