Bahnstrecken im Bodenseekreis

Durch den Bodenseekreis verlaufen zwei überregional bedeutsame Bahnlinien.

Im südöstlichen Kreisteil verbindet die sogenannte Hauptachse Oberschwabens in nördlicher Richtung die Zentren Friedrichshafen, Meckenbeuren und Ravensburg durch die Bahnlinie 751 Friedrichshafen ⇒ Ulm (Südbahn) mit dem Raum Ulm. Die von Westen nach Osten weitgehend parallel zum Seeufer verlaufende Bahnstrecke 731 Singen ⇒ Lindau verbindet die Zentren Überlingen, Salem, Markdorf, Friedrichshafen und Kressbronn.

Die „Südbahn“ Friedrichshafen ⇒ Ulm gewährleistet den Anschluss der Region an den Knoten Ulm und somit von dort die Möglichkeit über die schnellen Fernverbindungen mittels IC/ICE die Landeshauptstädte Stuttgart im Norden sowie München im Osten zu erreichen. Die Verbindung über die Fähre Friedrichshafen - Romanshorn ermöglicht den Anschluss an das Netz der Schweizerischen Bundesbahnen SBB. Auf der Strecke der Südbahn verkehrt ebenfalls zwischen Friedrichshafen und Aulendorf die „BOB - Bodensee-Oberschwaben-Bahn“.

Die „Bodenseegürtelbahn“ Singen - Radolfzell - Lindau, die im Knoten Friedrichshafen mit der Südbahn zusammenläuft, bindet die Region über den Knoten Singen mit dem Südwesten Baden-Württembergs sowie der Schweiz mit den Städten Zürich und Basel an. Die Verbindung über Lindau und Bregenz erschließt das Netz der Österreichischen Bundesbahnen ÖBB.

Aufgabenträger der Schiene ist das Land und liegt nicht in der Zuständigkeit des Landkreises.

Weitere Informationen

Bodensee-Oberschwaben
Verkehrsverbundgesellschaft:

www.bodo.de

Fahrplanauskünfte