Der Bodenseekreis gehört zu den Risikogebieten für die Übertragung von FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) durch Zecken. In der Grafik sehen Sie die Anzahl der uns gemeldeten FSME-Fälle seit 1992.

Gegen FSME gibt es eine Impfung, die in ganz Baden-Württemberg öffentlich empfohlen ist. Eine entsprechende Vorbeugung gegen die ebenfalls durch Zecken übertragene Borreliose gibt es nicht. 

Deshalb sollten folgende Vorsichtsmaßnahmen beachtet werden:

  • Dichtes Unterholz und Wiesen meiden
  • Tragen geschlossener Kleidung und Schuhe, Hosen in Schuhe/Socken stecken
  • Nach Aufenthalt im Freien den ganzen Körper gründlich absuchen
  • Einreiben mit Repellentien

Nach einem Zeckenstich:

  • Festsitzende Zecke rasch mit Pinzette oder Fingernägeln so nah wie möglich an der Haut entfernen ohne sie zu quetschen.
  • Kein Öl, Klebstoff oder ähnliches benutzen.
  • Einstichstelle über die nächsten vier Wochen kontrollieren, bei Rötung (Infektion mit Borrelien) sofort einen Arzt konsultieren, der ein Antibiotikum verordnen kann.