Das Jugendamt Bodenseekreis fördert und begleitet den Familientreff Markdorf. Die Angebote orientieren sich an den Bedürfnissen der Eltern und werden von Ihnen mitgestaltet. Der Familientreff bietet Kontaktmöglichkeiten und Selbsthilfe an.

Schwerpunkt der pädagogischen Begleitung ist die Unterstützung der allein Erziehenden und der anderen Familien. Dies geschieht in Form von Telefonberatung, Einzelgesprächen und Gruppenangeboten mit den Zielen:

  • Unterstützung bei der Erziehungsaufgabe
  • Unterstützung bei der Entwicklung von persönlichen Lebensperspektiven, z. B. Ausbildung und Fortbildung
  • Beratung und Hilfestellung im finanziellen und familiären Bereich
  • Förderung der Hilfe zur Selbsthilfe
  • Ämterbegleitung

Weitere Aufgaben sind die allgemeine Verbesserung der Lebenswelt von Familien und die Unterstützung von Vereinen und Initiativen mit ähnlichen Schwerpunkten. Das Knüpfen von sozialen Netzen und ein Hinwirken auf die Verbesserung der Rahmenbedingungen für Familien in der Raumschaft Markdorf ist das Ziel des Jugendamtes.

Neuer „LebensRaum“ im Familientreff im Mehrgenerationenhaus Markdorf

Die Pandemie hat uns im letzten Jahr sehr deutlich die Bereiche aufgezeigt, wo besondere Bedürfnisse nicht ausreichend befriedigt werden können. Ein Kind unter Pandemie-Bedingungen zu bekommen ist für werdende Eltern mit einigen Hürden verbunden. Viele erleben die Entbindung als Extremsituation in einem Ausnahmezustand, was einerseits mit Freude, aber auch mit vielen Ängsten und Unsicherheiten verbunden ist. Besuchsverbote in den Kliniken, haben zu vermehrten ambulanten Entbindungen geführt, die dann im Anschluss eine intensivere Nachsorge bedürfen.

Bei uns im Familientreff im Mehrgenerationenhaus Markdorf ist ein deutliches Defizit in der Versorgung von werdenden Eltern durch ausgebildete Hebammen in unserem Sozialraum angekommen. Unsere genaueren Untersuchungen haben ergeben, dass es durchaus Hebammen und Fachkräfte vor Ort gibt, diese aber aufgrund der schwierigen Rahmenbedingungen nicht der Versorgung von werdenden Eltern zur Verfügung stehen. Daher haben wir uns dem Thema angenommen, um die Lage vor Ort zu verbessern.

Der Verein Familienforum Markdorf e. V. hat im Nachbargebäude „Waldseer Hof“ mit Unterstützung des Fördervereins MGH e. V. einen großen Raum vom Spitalfond Markdorf angemietet und ausgestattet. Dieser neue „LebensRaum“ soll nun Fachkräften zur Verfügung gestellt werden, um die Versorgungslage von Schwangeren, werdenden und jungen Eltern zu verbessern. Neben Geburtsvorbereitung, Rückbildung, Kurse zum Thema „Stillen und Babypflege“, sollen dort auch die bisherigen Veranstaltungen des Familientreffs (Babygruppen, Hebammensprechstunde) stattfinden. Zusätzlich gibt es Angebote im Gesundheitsbereich rund ums Thema „Mütter mit Baby“ und Beckenboden für alle Altersgruppen.

In guter Zusammenarbeit des Mehrgenerationenhauses Markdorf, des Spitalfonds Markdorf, der Stadt Markdorf und natürlich auch der engagierten Hebammen, Kinderkrankenschwestern, Physiotherapeutinnen und Trainerinnen konnte das Projekt innerhalb weniger Wochen zu Leben erweckt werden. Es ist ein Gemeinschaftsprojekt, welches ganz im Sinne einer Teilhabe am gesellschaftlichen Leben für alle Menschen offen steht.

Die Kurse starten je nach aktueller Situation zum 1. Juni. Informationen dazu entnehmen Sie bitte der Internetseite www.mgh-markdorf.de.

Familienforum Markdorf e. V.

Telefon
+49 7544 912965
E-Mail
info@mgh-markdorf.de

Familientreff Markdorf
im Mehrgenerationenhaus

Spitalstraße 3
88677 Markdorf
Tel.: 07544 912965
Fax: 07544 9597522

Webseiten:
www.mgh-markdorf.de  
www.mehrgenerationenhaeuser.de