Bereitstellung zur Sperrmüllabfuhr

Bitte stellen Sie den Sperrmüll am Abfuhrtag spätestens bis 6 Uhr bereit. Einzelteile sollten ein Gewicht von 50kg und eine Länge von zwei Metern nicht überschreiten.
Abgefahren wird nur Sperrmüll in haushaltsüblichen Mengen (max. 3 Kubikmeter pro Sperrmüllkarte).

Die Abfuhr müssen Sie über die Sperrmüllkarte anmelden.

Was wird nach der Anmeldung mitgenommen?

  • Altholz
    Alle Gegen­stände aus Press-Span und Holz (auch mit Kunst­stoff be­schichtet oder lackiert), Schrank­­teile (ohne Glas, Spiegel), Kommoden, Truhen, Tische, Stühle (ohne Polster), Nacht­­kästchen, Bett­­ge­­stelle (ohne Metall, ohne Kunst­­stoff), Regal­­bretter, Körbe, Obst­­kisten, Wein­­kisten, Balken, Latten usw.
  • Sperrige Abfälle, die wegen ihrer Größe nicht in das zu­ge­­lassene Rest­müll­­gefäß passen. Gegen­­stände kombiniert aus Holz, Metall, Kunst­­stoff und anderen Mate­rialien, die sich nicht trennen lassen, wie Sessel, Bügel­­bretter, Bett­­roste, Teppiche, Ma­tratzen, Koffer, sperrige Gegen­­stände aus Kunst­­stoff (Ski, Spiel­­zeug, Garten­­möbel), Spiegel nur mit Rahmen.
  • Altmetall
    Herde, Öfen (nur ölfrei), Ofen­­rohre, Heiz­­körper, Wasch­­ma­schinen, Wäsche­trockner, Schleu­dern, Wäsche­­ständer, Spül­­ma­­schinen, Mikro­­wellen­­ge­räte, Bett­­roste (nur aus Metall), Fahr­rad­­teile, Rasen­­mäher (benzin- und ölfrei), Töpfe, Pfannen, Eimer, Klein­­eisen­­teile usw.
  • Elektrogeräte
    Kühl­schränke, Tief­­kühl­­truhen, Tief­­kühl­­schränke, Ge­frier­­kombi­­nationen, Bild­­schirme, Fern­seh­­geräte, Monitore, Klein­­elektro­­geräte (Staub­sauger, Küchen­geräte, Bohr­ma­schinen, Radio, Video­rekorder, PC und Zubehör)
    Die Schlösser der Kühl­­geräte sollten gebrauchs­­un­­tüchtig ge­macht werden, um Unfällen mit spielenden Kindern vorzu­­beugen.
  • Altkleider und Schuhe
    Tragbare Kleidung, Hosen, Hemden, T-Shirts, Röcke, Blusen, Jogging­­hosen, Jacken, Mäntel, Mützen, Pullover, Sweat­­shirts sowie Haus­­textilien z.B. Tisch­decken, Gardinen, Decken, Bett­­wäsche. Alt­­schuhe z.B. Schnür­­schuhe, Sandalen, Stiefel, Turn­­schuhe möglichst paar­­weise gebündelt.
    Zur Abholung bzw. Anlieferung sollten die Alt­textilien und Alt­schuhe in handels­übliche, möglichst durch­sichtige, stabile Säcke verpackt werden.

Was wird nicht mitgenommen?

  • Lackierte Holzgegenstände* aus dem Außen­bereich wie Haus­türen, Fenster und Fenster­lä­den sowie Eisen­bahn­schwellen und Hopfen­stangen
  • Bauschutt* (Ziegel, Fliesen, Ton­töpfe, Wasch­becken, Toiletten­schüsseln, Glas­scheiben, Stein­platten)
  • Wertstoffe* (Kartonagen, Folien, Styroporformteile)
  • Problemstoffe (Autobatterien, Leuchtstoffröhren, Lacke und Farben etc.)
  • Autoreifen*, Altautos
  • Bau- und Renovierungsabfälle* (z.B.: Tapeten, Bodenbeläge, Türen, etc.)
  • Haushaltsauflösungen*
  • Nachtspeicheröfen
     

* Diese Abfälle können Sie auf den Entsorgungszentren des Bodensee­krei­ses Tett­nang/Bürger­moos, Überlingen/Füllen­waid und Friedrichs­hafen/Weiher­berg entsorgen.
Öffnungszeiten:
Mo - Fr 08:00 bis 11:45 Uhr und 13:00 bis 16:45 Uhr
Sa 08:00 bis 12:45 Uhr