Michael T. Otto begann im Alter von neun Jahren mit dem Trompetenspiel bei der heimischen Blaskapelle.
Nach kurzer Zeit als Militärmusiker studierte er klassische Trompete an der Musikhochschule Köln bei
Professor Malte Burba. Er lernte sein Jazz- und Kompositions-Handwerk ebenfalls in Köln und beim New Yorker Jazzpianisten Peter Madsen.
Otto wirkte sowohl in Bands, beispielsweise als Gründer der „Brass Band Oberschwaben-Allgäu“ und als Leiter der Big Band Langenargen, aber auch als Solist.

2005 schrieb er zusammen mit dem Pariser Kinderliedermacher Didier Delepeleer das deutsch-französische Kindermusical „Pigeon Vole oder Ein Floh in geheimer Mission“, das 2006 mit dem zweiten Preis der Robert Bosch Stiftung ausgezeichnet wurde.
Seit 2006 entwickelt Otto mit dem Trompetenbauer Friedrich Lüttke Trompeten und Flügelhörner und ist Erfinder/Entwickler von div. Blechblaasinstrumentenzubehör. Außerdem unterrichtete Michael T. Otto an verschiedenen Institutionen.
Der Künstler nimmt bereits zum zweiten Mal am Künstleraustausch salem2salem teil.

Statement:
Otto ist ein passionierter Musiker, der seine Begeisterung und Leidenschaft mit anderen teilt. So leistet er als Leiter und Gründer der Big Band Langenargen einen wichtigen Beitrag zur Zivilgesellschaft. Als Erfinder arbeitet er an der Weiterentwicklung der musikalischen Vielfalt der Blechblasinstrumente.

www.mtotto.de
www.facebook.com/ottomichaelt
www.youtube.com/user/mtotrumpet
www.twitter.com/mt8o
www.stubenjazz.de
www.elephant-instrumente.de
www.burba-brass.net