Der gebürtige Berliner Philippe Wozniak besuchte von 2008-2011 die staatliche Musikhochschule in Katalonien und schloss 2012 in Paris am CNSDMP seinen Diplomstudiengang ab.
2015 war die Uraufführung seiner ersten multimedialen Sinfonie „Prometheus 2015“ für Orchester, Licht- und Videoinstallation.
Neben Aufführungen auf verschiedenen Festivals (SoTia Underground Performance Festival, Immaterial Arts Festival Berlin, etc.) wurde er 2016 und 2017 für Salem2Salem nominiert. Wozniak ist im Rahmen des Kulturprogramms Valetta 2018 in Malta als Komponist tätig.
Er wurde mit diversen Preisen ausgezeichnet, u. a. mit dem Ellington Composers Preis in Paris (2014)  und gewann 2016 den Friedrich Stoltze Kompositionswettbewerb in Frankfurt am Main.
Die zentralen künstlerischen Themen von Philippe Wozniak sind die Komposition wie auch die musikalische und visuelle Performance.
Um seine Ideen zu realisieren arbeitet er interdisziplinär mit verschiedenen Kunstdisziplinen. Seine Arbeit umfasst die Konzeption von Performances, Video- und Soundinstallationen. Ebenso gehören die Gestaltung von öffentlichen Plätzen und Bühnenbildern zu seinem Oeuvre. Deshalb ist die Zusammenarbeit mit Künstlern verschiedener Kunstrichtungen eine der Grundlagen seiner Arbeit.
Gegenwärtig arbeitet und lebt er in Freiburg.

Statement:
Philippe Wozniak (*1985) is a German composer and performance artist.
His compositions never reveal the complete structure. This results in the fact that he can easily imagine an own interpretation without being hindered by the historical reality. With a conceptual approach, he tries to increase the dynamic between audience and musicians by objectifying emotions and investigating the duality that develops through different interpretations.
His works directly respond to the surrounding environment and uses everyday experiences as a starting point. Often these are framed instances that would go unnoticed in their original context. Philippe Wozniak currently lives and works in Freiburg (Germany).

www.philippewozniak.net
www.vimeo.com/philippewozniak